Home | Hochheimer Anzeiger | Rund um Hochheim

Die Stadt Hochheim meldet

Die Stadt Hochheim meldet

Vorverkauf für Marktweinproben

Die festlichen Weinproben zum 535. Hochheimer Markt finden in diesem Jahr am Freitag, 8., und Samstag, 9. November im festlich dekorierten Saal im Katholischen Vereinshaus, Wilhelmstraße 4, statt. Die Weinproben beginnen jeweils um 18 Uhr, Einlass ist ab 17.30 Uhr. An beiden Weinproben werden jeweils 15 verschiedene Spitzenweine aus Hochheimer Weinbaubetrieben präsentiert.

Die Probenleitung hat in diesem Jahr Professor Dr. Leo Gros, langjähriger Vizepräsident der Hochschule Fresenius in Wiesbaden und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Gesellschaft für Geschichte des Weins. Musikalisch werden die Weinproben durch die Hochheimer Salonmusiker begleitet. Karten können ab Montag, 23. September, im Bürgerbüro der Stadt Hochheim am Main, Alte Malzfabrik 1, zum Preis von 25 Euro erworben werden.

Stadtführer Barrierefreiheit Hochheim

Bereits seit 2014 bietet die Stadt Hochheim auf ihrer Internetseite

einen "Stadtführer Barrierefreiheit" als Onlineservice für Bürgerinnen und Bürger sowie Besucher der Stadt an. 230 öffentliche Adressen sind hier schon verzeichnet. Einträge sind in Deutsch, Englisch und auch in Leichter Sprache lesbar. Dies kommt auch denjenigen zugute, die die Deutsche Sprache nicht gut verstehen.

Der Stadtführer Barrierefreiheit bietet ausführliche Informationen über die Orte wie zum Beispiel Angaben zur Barrierefreiheit, Öffnungszeiten, Angabe der Internetseite, Telefonnummern und RMV-Verbindungen sowie Behindertenparkplätze. Dies ist eine gute Orientierungshilfe – nicht nur für Menschen mit Behinderungen.

Auch wer sich über das Angebot von Läden, deren Öffnungszeiten und Barrierefreiheit der Bushaltestellen orientieren möchte sowie deren Haltestellen-Fahrpläne einsehen will, um eine Fahrt zu planen, wird hier fündig. Im Moment werden die Datensätze aktualisiert, die bereits eingetragen sind. Noch sind einige Adressen von Geschäften und Institutionen aber nicht erfasst und diese können gerne neu aufgenommen werden. Die Einträge sind kostenlos. Wer sich neu eintragen möchte, kann sich gerne bei Ulrike Krommenacker, Amt für Jugend, Senioren und Soziales, unter der Telefonnummer 06146/900151 oder per E-Mail

melden.

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert