Home | Hattersheimer Stadtanzeiger
Hattersheim

Feierliche Amtseinführung – Bürgermeister Klaus Schindling will Worten Taten folgen lassen – Hohe Wertschätzung für Antje Köster

HATTERSHEIM (noe) – Der Abend hatte alles: Er war lang und doch kurzweilig, dem Anlass entsprechend festlich und zugleich erfrischend unverkrampft, gesprochen wurde mit kühlem Kopf und warmem Herzen. Mit Fug und Recht ist zu konstatieren: Wer am 22. September der Amtseinführung des neuen Hattersheimer Bürgermeisters Klaus Schindling fernblieb, hat etwas verpasst.

Rund um Hattersheim

Traditionelle Eröffnung des Fischerfestes mit Fassanstich und ökumenischem Gottesdienst

EDDERSHEIM (ak) – Nach alter Tradition wird das Eddersheimer Fischerfest in jedem Jahr mit dem Fassbieranstich auf dem Platz vor dem Begegnungshaus eröffnet. Auch in diesem Jahr hatten sich schon zum gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst viele Bürger und Vertreter von Eddersheimer Vereinen – mit ihren prachtvollen Vereinsfahnen – sowie Vertreter der Politik vor der Bühne eingefunden. Pfarrer Hans-Joachim Wach und Pastoralreferentin Juliane Schaad hatten auch in diesem Jahr wieder ein Thema gewählt, welches den direkten Bezug zu Eddersheim und seinem Fischerfest zuließ. „Der erste Jünger war Fischer und die erste Kanzel war ein Boot“, erinnerte Pfarrer Wach an die Begebenheiten am See Genezareth, bei der Jesus sein „Radarblick“-Wissen, wo noch mehr Fischschwärme zu finden sein würden, dazu nutzte, tausende Menschen satt zu machen. Die Überleitung zum gastfreundlichen Fischerfest mit all seinen kulinarischen Spezialitäten war leicht zu finden – zusammen mit der durch die Lage am Fluss bedingten Weltoffenheit seien die Eddersheimer ideale Gastgeber für ein Fischerfest, stellte Pfarrer Wach gerne fest.

Sport Hattersheim

Laufwettbewerb für „Streckenköniginnen“ fand diesmal in Frankfurt statt

HATTERSHEIM (pm) – Es ist mittlerweile zu einer lieben Tradition für die Walkerinnen des TVH geworden, im Sommer an einem der deutschlandweit stattfindenden Women´s Runs teilzunehmen. In den Vorjahren nahm man schon an den Wettbewerben in Hamburg, Köln, München und Berlin teil. In diesem Jahr nun fiel die Wahl auf Frankfurt – frei nach Goethe „warum immer weiter schweifen, denn das Gute liegt so nah“!

Leserbriefe Hattersheim

Eng verbunden mit dem Schicksal des Eddersheimer Lindenplatzes ist auch die weitere Nutzung des angrenzenden Grundstücks des ehemaligen katholischen Kindergartens. Ich möchte vorausschicken, dass der enorm steigende Bedarf an Kindergartenplätzen in dem kinderreichen Stadtteil Eddersheim nicht mehr direkt im Stadtteil gedeckt werden kann. Zahlreiche Eltern aus Eddersheim sind daher gezwungen, auf Kindergärten in Okriftel oder Hattersheim auszuweichen, was für die Eltern und uns als Großeltern organisatorische, verkehrstechnische und zeitliche Probleme auslöst. Auf der anderen Seite stünde aber ein leer stehender, lediglich renovierungsbedürftiger Kindergarten mit großem Freigelände in vorzüglicher innerörtlicher Eddersheimer Lage mittelfristig wieder zur Verfügung.

Neueste Blogeinträge

Mia Möller trifft... Klaus Schindling, Bürgermeisterkandidat der CDU

vor 33 Wochen 6 Tage
Ich treffe Klaus Schindling am Marktplatz in Hattersheim. Er wartet direkt vor dem CDU-Wahlkampfplakat auf mich. Ein großes Team ist …
mehr...

Mia Möller trifft .... Karl Heinz Spengler, Hattersheimer Bürgermeisterkandidat der FWG

vor 35 Wochen 1 Tag
  Karl Heinz Spengler ist ein echter Gentlemen. Als ich ihn im Nassauer Hof treffe, hält er mir die Tür auf, ist sehr …
mehr...

Mia Möller trifft... Bürgermeisterin Antje Köster

vor 1 Jahr 2 Tage
    „Eigentlich fehlen noch Kekse und ein schöner Latte Macchiato“ lacht Antje Köster „wenn wir uns f …
mehr...
Hattersheim

Stiftung „hattersheim evangelisch“ besteht seit mehr als fünf Jahren - Positive Zwischenbilanz

HATTERSHEIM (ak) – Seit gut fünf Jahren gibt es nun schon die gemeinnützige Stiftung „hattersheim evangelisch“, sie wurde im Jahr 2010 mit einem Stiftungskapital von 100.000 Euro ins Leben gerufen. Nun hat der Stiftungsvorstand eine Zwischenbilanz gezogen. Nachdem im letzten Jahr Stiftungs-Gründungsmitglied Hans-Eberhard Hildebrandt aus Altersgründen aus dem Stiftungsvorstand ausgeschieden ist, besteht dieser nun aus Bettina Mütze, Jürgen von Glischinski, Thomas Abicht, Pfarrer Johannes Kraus und dem neuen Vorsitzenden Dietrich Muth.

Neueste Kommentare

Zukunft der Phrix: Ein Quartier für die Okrifteler
3 Wochen 15 Stunden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert

Laden