Home | Lokal-Anzeiger | Ginsheim-Gustavsburg
Ginsheim-Gustavsburg

Bürger sollen Vorschläge über künftige Gestaltung und selbst zu den Finanzierungsmöglichkeiten einbringen

GINSHEIM (gus) – Es ist ein Schmuckstück der Stadt, für viele aber eher potenziell als in Wirklichkeit. Das Ginsheimer Altrheinufer hat per se eine gewisse Attraktivität, weil es die Menschen nun einmal an das Wasser führt. Boote schwimmen im ruhigen Nebenarm des Flusses, es grünt auch überall am und um das Ufer herum. Aber dennoch sind die Ginsheimer nicht ganz glücklich mit der Situation, wie sie sich darstellt, denn je nach Sichtweise sind dort unterhalb des Dammes zu viele Autos unterwegs und stehen herum, oder nicht genügend Parkgelegenheiten vorhanden, um allen den bequemen Zugang zum Wasser zu gewähren.

Ginsheim-Gustavsburg

Übung der Wasserwehr am Altrheinufer macht im Schnellkurs fit für die Krise

GINSHEIM (ag) – Zur Hochwasserübung hatte die Wasserwehr Ginsheim-Gustavsburg am Samstag, 18. Juni, ihre Mitglieder eingeladen. Die seit 2011 bestehende Wasserwehr schult ihre Mitglieder in regelmäßigen Abständen in Einzel- sowie Gruppenschulungen. Wer am Wasser wohnt, ist gut beraten, eine gut ausgebildete und funktionierende Wasserwehr zu haben, daher stand am Vormittag zunächst einmal ein theoretischer Teil auf dem Ausbildungsplan.
 

Ginsheim-Gustavsburg

Richard von Neumann wurde aus dem Bürgermeisteramt verabschiedet, Thies Puttnins-von Trotha eingesetzt – Feierstunden in den Bürgerhäusern

GINSHEIM-GUSTAVSBURG (gus) – Offiziell waren es zwei Sondersitzungen der Stadtverordnetenversammlungen, die die Ginsheim-Gustavsburger innerhalb weniger Tage geboten bekamen. Aber davon war weder am Donnerstag, 9. Juni, im Gustavsburger Bürgerhaus, noch am Montagabend, 13. Juni, im Ginsheimer Bürgerhaus etwas zu spüren. Reden wurden an den Abenden zwar auch jede Menge geschwungen, aber die waren durchweg auffällig freundlich gehalten. Und ans Rednerpult traten bei diesen Feierstunden vornehmlich Menschen, die gar nicht Mitglied in den Gremien der Stadt sind.

Ginsheim-Gustavsburg

Das Ginsheimer Altrheinfest hatte einmal mehr mit dem allzu feuchten Wetter zu kämpfen

GINSHEIM (gus) – Leben am Wasser, das macht den Reiz für die Anwohner des Ginsheimer Altrheinarms aus. Leben im Wasser, das ist nicht ganz so angenehm, aber das drohte zum Abschluss des Altrheinfestes wieder einmal angesichts des rasant steigenden Pegels des Flussarmes. Der traditionelle Lampionkorso und das Abschlussfeuerwerk fielen am Montagabend, 30. Mai, den Wetter- und Wasserbedingungen zum Opfer.

Ginsheim-Gustavsburg

Trotz recht kühler Witterung feierten die Gustavsburger ihr 60. Burgfest so intensiv wie gewohnt

GUSTAVSBURG (gus) – Es hätte leicht ein ganz trübes Burgfestjahr werden können. Schwere, regenträchtige Wolken am Himmel waren der ständige Begleiter in diesem Jahr, als die Gustavsburger und ihre zahlreichen Gäste auf der Ochsenwiese das Burgfest feierten. Doch am Freitagnachmittag, 14. Mai, hörten die Regenschauer, die den Vereinen den Aufbau erschwerten, plötzlich auf. Es blieb zwar ein etwas düsteres und bei Temperaturen von niedrigen zweistelligen Graden recht kühles, aber eben dann doch erstaunlich regenarmes Wochenende über der Mainspitze – nichts, was die Menschen vom Feiern abschrecken konnte.

Ginsheim-Gustavsburg

Gustavsburger Dampfbahner eröffneten ihre Saison bei nicht ganz optimalen Bedingungen GUSTAVSBURG (ag) – Der Wetterbericht hatte

GUSTAVSBURG (ag) – Der Wetterbericht hatte keine gute Prognose abgegeben. Zwar blieben die Graupelschauer aus, aber der Dampfbahn-Club Rhein-Main in Gustavsburg hätte sich zum Saisonauftakt am Sonntag, 24. April, einen regenfreien Tag gewünscht. „Es macht einfach mehr Arbeit, im Regen die Anlage in Schwung zu bringen“, kommentierte Manfred Treber, 1. Vorsitzender des Vereins, die Wetterlage.

Ginsheim-Gustavsburg

Die erste Gewerbeschau in Ginsheim-Gustavsburg seit acht Jahren zeigt das breite Spektrum der Unternehmen

GINSHEIM (gus) – Es war eine Veranstaltung, die an keine Erfahrungen anknüpfen konnte: Neuer Standort, andere Größenordnung, höhere Erwartungen als bei der Schau vor acht Jahren, die ein anderer Vorstand seinerzeit für das Ginsheimer Bürgerhaus konzipiert hatte, gaben dem Ginsheim-Gustavsburger Gewerbeverein für sein Projekt eine knifflige Aufgabe auf den Weg. Am Wochenende (16./17. April) konnte sich das Ergebnis der mit anderthalbjährigen Vorlaufzeit auf die Beine gestellten Gewerbeschau in und an der IGS Mainspitze sehen lassen: 81 Betriebe präsentierten sich und ihre Dienstleistungen auf der zweitägigen Veranstaltung, die mit reichlich Rahmenprogramm und Attraktionen gespickt war.

Ginsheim-Gustavsburg

TSV Ginsheim ehrte Adolf Dürr für 65-jährige Treue

GINSHEIM (pm) – Die TSV Ginsheim ehrt jedes Jahr im Vorfeld der Jahreshauptversammlung die langjährigen Mitglieder mit Urkunden und kleinen Präsenten.
Ab einer Vereinszugehörigkeit von 25 Jahren erhalten Mitglieder der TSV Ginsheim vom Geschäftsführenden Vorstand einmalig eine silberne Ehrennadel für die Treue, die sie dem Sportverein entgegengebracht haben und immer noch entgegenbringen. Die nächste Ehrenstufe für langjährige Mitgliedschaft ist dann mit dem 40-jährigen Jubiläum erreicht; sie wird mit einer goldenen Anstecknadel geehrt.

X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert

Laden