Home | Flörsheimer Zeitung | Flörsheim

Dauerhaft über Hochheim-Süd Stadtverordnetenversammlung beschließt Resolutuion an Bund und Land

Auch die Straßensanierung machte natürlich Lärm und Dreck, die polternden Schwerlaster der Zulieferer zum SCA-Werk bleiben während der Bauarbeiten an der Darmstädter Landstraße allerdings außen vor. Und so soll es auch nach Abschluss der Sanierung bleiben, möchten die Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung erreichen.

Stadtverordnetenversammlung beschließt Resolutuion an Bund und Land

Gelegenheit macht Liebe: Derzeit muss der Schwerlastverkehr durch die Baumaßnahmen auf der Darmstädter Landstraße auf die Durchfahrt durch den Stadtteil verzichten. Erwartungsgemäß ist durch die Umleitung der LKW über die Autobahnabfahrt Hochheim Süd kein Chaos ausgebrochen bei den betroffenen Unternehmen. Und deshalb versucht die Stadtverordnetenversammlung nun durch eine Resolution, das, was in den vergangenen Monaten als Provisorium offenbar so gut funktionierte, zum Prinzip werden zu lassen. Die Darmstädter Landstraße, so das Ziel des gemeinsamen Papieres der CDU, der Freien Wähler, der Grünen und der FDP, soll künftig vom Schwerlastverkehr entlastet werden, indem die aktuelle Umleitung zum Dauerzustand erklärt wird.

Zielinstitutionen der Resolution sind das Bundesverkehrsministerium, das Hessische Verkehrsministerium und „Hessen Mobil“, denn die sind für die Landesstraße und die Autobahnbeschilderung zuständig. Konkret geht es um die Fahrzeuge der Firma Essity Operations GmbH. Etwa 30 LKW durchfuhren bis zum Baubeginn im Juni täglich die Darmstädter Landstraße in beiden Richtungen, mit Fahrtziel SCA, dem Kostheimer Hygienepapierhersteller. Für Fahrzeuge aus Richtung Mainz ist die Fahrt durch Gustavsburg und über die Mainbrücke kürzer als über die Anschlussstelle Hochheim Süd, aber garantiert nicht bequemer.

„Diesen Lieferverkehr durch die Hinweisschilder auf die Ausfahrt Hochheim Süd zu leiten, würde eine erhebliche Verbesserung der Lebensqualität für die Anwohner in unserem Stadtteil und in Teilen von Mainz-Kostheim bedeuten“, heißt es in der Resolution. Auch „aus ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten“ sollte solcher Lieferverkehr nicht durch bewohntes Gebiet fahren. Solche Hinweisschilder seien in Deutschland bereits für mehrere Firmen auf Autobahnen aufgestellt worden, um sie auf die entsprechende Anschlussstelle hinzuweisen.

Aber die Resolution verlangt mehr als provisorische Schilder in feste Hinweistafeln umzuwandeln, nämlich auch „die während der Sanierung der Darmstädter Landstraße eingerichtete Sperrung der Darmstädter Landstraße für Kraftfahrzeuge über 7,5 Tonnen dauerhaft beizubehalten“. Nur Be- und Entladeverkehr soll die Landesstraße weiter befahren dürfen. „Bitte helfen Sie uns mit dieser dauerhaften Lösung, die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger in Ginsheim-Gustavsburg zu verbessern“, schließt die vom Parlament beschlossene Resolution.

Das Papier ist eine Antwort auf einen Antragstext der SPD, der sich auf die Sperrung der Darmstädter Landstraße für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen beschränkt hatte. Die Sozialdemokraten verweisen darauf, dass sich an den Alternativrouten, die aktuell durch die Sperrung der Straße zu benutzen sind, keine nennenswerten Auswirkungen zeigten.

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert