Der Peak ist erreicht

Mit dem Spaziergang am Flussufer war es am Wochenende nichts in Flörsheim, in diesen Tagen soll sich die Lage aber wieder normal darstellen, Der Meldedienst des Landes hat seine Arbeit vorerst eingestellt.

Während sich an den hessischen Flüssen die Hochwasserlage am Wochenende eher entspannte, stieg der Pegel Raunheim kurzzeitig deutlich an, überschritt am Samstagmittag erstmals die Meldestufe 1 vom 3,40 Meter und erreichte gegen 17 Uhr seinen Höchststand bei 3,53 Meter. Entsprechend wurde es auch am Flörsheimer Mainufer schwierig mit dem Spaziergang zum Wochenende. Die Promenade war komplett überschwemmt, auf dem Abschnitt ab dem Restaurant Bootshaus, wo sich der Weg deutlich absenkt, war dann ganz Schluss für alle, die nicht gerade ein Schlauchboot unter dem Arm trugen.

Am Montagmittag wurde die Meldestufe wieder unterschritten. Für die nächsten Tage erwartet der Hochwassermeldedienst des RP Darmstadt auch in Raunheim die schnelle Rückkehr zu Normalwerten. Sicheres Zeichen für die Zuversicht bei den Experten: Der Dienst hat seine täglichen Reports für vorerst eingestellt erklärt. Es ist allerdings nicht unwahrscheinlich, dass wir nach dem Ende der winterlichen Wetterlage wieder von ihnen hören und lesen werden.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Mitteilung der FWG zur Tangente
4 Tage 2 Stunden
ADFC bedankt sich bei der Stadt
1 Woche 14 Stunden


X