Home | Flörsheimer Zeitung | Flörsheim

Die Stadt meldet

Die Stadt meldet

Fahrplanwechsel bei den ÖPNV-Bussen

Im Zuge des kommenden Fahrplanwechsels des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zum 15. Dezember wird es für Ginsheim-Gustavsburg folgende Veränderungen bei den Bus-Linien geben:

Die derzeitige Bus-Linie 54 erhält die Liniennummer 56. Die Linie 55 wird zur Linie 58. Die bisherige Linie 56, die in Kostheim endete, fährt künftig als Linie 54 weiter bis zum Bahnhof Gustavsburg und von dort zunächst wieder zurück nach Kostheim. Nach Öffnung der Bahnunterführung – voraussichtlich im Jahr 2021 – soll diese Linie im 60-Minuten-Takt bis nach Ginsheim zum Friedrich-Ebert-Platz weiterfahren.

Die Linie 72 fährt zukünftig nicht mehr nach Ginsheim. Um den steigenden Schülerverkehr zwischen Ginsheim und Rüsselsheim gerecht zu werden, wird es ab dem Friedrich-Ebert-Platz die neue Linie 83 geben. Sie wird zu den relevanten Unterrichtszeiten die Rüsselsheimer Schulen direkt anfahren. Ab Gustavsburg verkehrt zukünftig die Linie 81 zu den Rüsselsheimer Schulen. Die Bus-Linie 60 behält ihre bisherige Nummer. Auch die Nachtlinie 91 bleibt unverändert bestehen.

Neben den Veränderungen in den Linien wird es auch Änderungen in der Taktung ergeben: Um unter anderem die Anschlusszeiten zum Bahnhof Bischofsheim zu verbessern, wird für alle Buslinien der Mainzer Mobilität der 30-Minuten-Takt eingeführt. Dies gilt auch für die Linie 60. Zusätzlich wird es im Stadtgebiet neue Haltestellen geben. In Ginsheim wird die schon seit kurzer Zeit bestehende neue Haltestelle "Schulstraße" in der Neckarstraße/Ecke Schulstraße regulär in den Fahrplan aufgenommen. In Gustavsburg wird es für die neue Linie 54 eine Haltestelle in der Erzbergerstraße in Fahrtrichtung Mainz mit dem Namen "Am Burgpark" geben sowie eine neue Haltestelle am Bahnhof in Gustavsburg.

Ein Faltblatt mit den Änderungen und einem entsprechenden Linienplan ist in den Bürgerbüros erhältlich. Sobald die neuen Bereichsfahrpläne ausliegen, wird die Stadtverwaltung darüber informieren.

Trauungstermine an Samstagen

Das Standesamt Ginsheim-Gustavsburg bietet im kommenden Jahr 2020 an folgenden Samstagen Termine für Eheschließungen im Heimatmuseum Ginsheim an: 16. Mai, 20. Juni, 18. Juli, 22. August. An diesen Tagen sind Termine in der Zeit von 9.15 Uhr bis 11.30 Uhr möglich.

Zusätzlich bietet das Standesamt 2020 Termine für Trauungen in der Rheinschiffsmühle an folgenden Freitagen an: 8. Mai, 5. Juni, 3. Juli, 7. August, 4. September, 2. Oktober. Termine sind an diesen Tagen in der Zeit von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr möglich.

Interessierte können sich zu den gewohnten Öffnungszeiten an das Standesamt im Rathaus Gustavsburg unter den Rufnummern 06134/585-379 und -378 oder per E-Mail

wenden.

Einladung zum Nikolausumzug

Am Freitag, 6. Dezember, lädt der Verein Freiwillige Feuerwehr Ginsheim/Rhein um 17.30 Uhr zum traditionellen Nikolausumzug ein. Der Umzug selbst startet um 18 Uhr am Feuerwehrhaus in der St.-Florian-Straße in Ginsheim. Der Nikolaus wird mit den Kindern und Erwachsenen durch die Ginsheimer Straßen ziehen, begleitet von der Jugendfeuerwehr mit Fackeln. Zum Ausklang gibt es die Möglichkeit, sich mit warmen und kalten Getränken sowie gegrillten Würstchen zu stärken. Der evangelische Posaunenchor wird die Veranstaltung ebenfalls begleiten. Alle Kinder und ihre Familien sind herzlich eingeladen.

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert