Home | Flörsheimer Zeitung | Rund um Flörsheim

Der Erlös ist für die Jugendarbeit

Jugendfeuerwehr Wicker verkauft 1650 Eier für den guten Zweck

An dem Stand vor dem Autohaus Ullrich verkaufte die Jugendfeuerwehr Wicker am Karsamstag wie jedes Jahr ihre Ostereier.
(Foto: H. Rix)

WICKER (rix) – Während die meisten über das Osterwochenende ihre freien Tage genießen, hat die Jugendfeuerwehr Wicker alle Hände voll zu tun. Denn auch in diesem Jahr fand wieder der traditionelle Ostereierverkauf durch die Jugendfeuerwehr statt. Am Karsamstag wurden Verkaufsstände sowohl beim Autohaus Ullrich als auch beim Tor zum Rheingau platziert. Ab 7 Uhr morgens konnten dort Eier von gewohnter Qualität gekauft werden.

Um aber auch den älteren Bewohnern und jenen, die weiter entfernt von den Verkaufsständen wohnen, die Möglichkeit zu geben, Eier zu erwerben, wurde im letzten Jahr ein mobiler Stand eingeführt. Der mobile Stand ist ein Feuerwehrauto, welches vor dem evangelischen Gemeindehaus in der Goldbornstraße, am Spielplatz in der Altmünsterstraße und zuletzt auch am Kindergarten in der Odenwaldstraße Halt machte. Gleichzeitig kann so auch auf die Aktion bei den Bewohnern aufmerksam gemacht werden, die bisher noch nichts von dem Verkauf wussten. Etwa 15 Kinder der Jugendfeuerwehr waren vor Ort, um beim Verkaufen mitzuhelfen. Doch nicht alle Kinder konnten mitmachen, da Osterferien sind und viele Kinder mit ihren Familien verreist waren.

Schon eine Stunde nach der Öffnung des Standes am Autohaus laufe der Verkauf richtig gut, freute sich Jugendfeuerwehrwart Marcel Ullrich. Bereits 400 Eier wurden an diesem Stand verkauft, welcher von dem günstigen und zentralen Standort neben zwei Bäckerläden profitierte. Am Tor zum Rheingau wurden 170 Ostereier verkauft. Dieser Stand schloss aber früher, um noch bei dem mobilen Verkaufsstand tatkräftig mitzuhelfen. Um ausreichend Ostereier auf Lager zu haben, wurden 450 industriell gefärbte Eier besorgt und 1200 Eier von der Jugendfeuerwehr einen Tag vorher selbst gefärbt, die die Bewohner besonders gerne mögen. Von 9 Uhr morgens bis 14 Uhr nachmittags trafen sich die Kinder und Jugendliche, um die Ostereier selbst zu färben. Dazu wurden Blumen und Blätter auf die Eier gelegt und diese mit Nylonstrümpfen überzogen. Anschließend wurden sie mit verschiedenen Farben gekocht und zum Abschluss mit Öl eingerieben. Nachdem die Kinder nach Hause gegangen waren, färbten Aktive der Feuerwehr die restlichen Ostereier zu Ende.

Den Osteierverkauf der Jugendfeuerwehr gibt es schon seit ungefähr 20 bis 30 Jahren. Der Erlös soll zur Finanzierung der Jugendarbeit beitragen. Mit den Einnahmen können Fahrten und Ausflüge, wie zum Beispiel das Zeltlager und die Jugendfeuerwehrfreizeit, finanziert werden. Im Moment hat die Jugendfeuerwehr insgesamt 31 Mitglieder. Die Leitung der 10- bis 17-jährigen übernimmt Marcel Ullrich und seine Stellvertreterin Claudia Hochheimer. Zurzeit liegt das Durchschnittsalter der Mitglieder bei 14 Jahren. Jeden Montag von 18.30 bis 20.30 Uhr findet ein Treffen statt. Neben Übungen und der Ausbildung in Feuerwehrtechniken dürfen natürlich Sport, Spiel und Spaß nicht fehlen. Nach diesen zwei erfolgreichen Tagen haben sich die Kinder der Jugendfeuerwehr jetzt aber erst mal ihre restlichen Osterferien verdient. 
 

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert