Home | Lokal-Anzeiger | Ginsheim-Gustavsburg

Ein Rundgang durch die dritte Jahreszeit

Erneut bot ein Herbstmarkt im Ginsheimer Heimatmuseum jahreszeitliche Handwerkskunst

Der Museumsbrunnen wird während des Herbstmarktwochenendes zu einer Erntekollektion ausstaffiert, geprägt von Kohl und Kürbis.
(gus/Fotos: Steinacker)

GINSHEIM (gus) – Es ist die jüngere der jahreszeitlichen Märkte im Ginsheimer Heimatmuseum, aber schon fest im Terminkalender der Ginsheimer abgespeichert. Großen Zulauf fand am Wochenende 30. September/1. Oktober die erst dritte Ausgabe des Herbstmarkes in den guten Stuben des historischen Gebäudes. Die angebotenen, jahreszeitlichen Waren sind allerdings keineswegs so antik wie manches Ausstellungsobjekt.

Wie gewohnt hatte Gerlind Beisiegel die Fäden bei dieser zweitägigen Veranstaltung des Heimat- und Verkehrsvereins in der Hand. Selbst ganzjährig kunsthandwerklich aktiv, kennt sie die Szene der Hobbykünstler in der Region bestens und versteht es, auf den beschränkten Platz des engen Hauses auf zwei Etagen verteilt ein breites Spektrum an Angeboten zusammenzutragen.

Beisiegel selbst hält sich für ihre Herbstkollektion an die Symbolfrucht selbst und malt Kürbissen fröhlich-freche Gesichtszüge auf. Auch die zu allen Zeiten passenden Tiffany-Glaskunstobjekte von Gerlinde Senger fanden die Besucher im großen Ausstellungsraum im Erdgeschoss, dazu Grußkarten und den – es wird allmählich Zeit für die Jahresendzeit-Anschaffungen – seit dem Jahr 2002 jährlich mit neuen Motiven erscheinende Ginsheimer Fotokalender von Martina Hofmann. Wer sich für das Frühstück eine Abwechslung beim Brotaufstrich ersehnt, der bekam bei Vera Eberlein Marmeladen und Gelees; viele der Gläser mit nie gehörten Kompositionen gefüllt, die aber selbstverständlich alle erprobt und von der Macherin für lecker befunden wurden.

Im Obergeschoss hatte die Mainzerin Petra Schäfer den großen Ausstellungstisch für sich erobert. Ihre Kunstblumen-Gebinde bilden beim Gesamtblick das herbstliche Orange ab, im Einzelfall gibt es aber natürlich jede Menge Variationen, die ebenso zum Herbst passen.

Schäfer ist längst damit beschäftigt, für die Weihnachtsangebote zu produzieren. Anders als beim orange-rot-gelben Herbst variiert die Hauptfarbe zum Winterfest von Jahr zu Jahr, diesmal werden wohl weiße und beige Töne in den Gebinde vorherrschen hat sie erfahren – kümmert sich aber als Modetrend-Verweigerin wenig um solche Vorgaben.

Zumal ihre Angebote ausschließlich aus Kunstmaterialien und Textilien bestehen, die inzwischen inklusive Farbverläufen so raffiniert sind, dass sie nur aus unmittelbarer Nähe und natürlich durch Anfassen als Nachbauten der Natur enttarnt werden können.
Der Vorteil der Kunstblume ist es, dass sie alle kommenden und wiederkehrenden Modefarben-Trends ganz gelassen in der Schublade abwarten kann. Kommt etwas viel Staub oder sonstiger Schmutz an die Faser, empfiehlt Schäfer, Strauß oder Gebinde kopfüber in ein Seifenbad zu tauchen – fertig. Allerdings ganz wichtig abschließend: trocken föhnen, Kunst- und Textilfasern vor sich hintrocknen zu lassen, geht deutlich auf Kosten der Haltbarkeit.

Mit dem Thema hat Steffi Fey-Sharifian weniger Probleme. Ihre Produkte sind auf Schwund ausgerichtet, überleben aber auch bloßes Herumliegen prima und duften dabei noch gut. Die Darmstädterin ist Inhaberin einer Seifenmaukfaktur, in der sie auch Badezusätze und Lotionen herstellt – alles in Bioqualität, ist ihr wichtig.

Wiederum eher für die Ewigkeit produziert Schmuckdesignerin Sabine Mekky, die „Rheinhessenschmuck“ herstellt. Zumindest im Herbst finden sich in ihrem Angebot nicht etwa Weinflaschen- und Fleischworschtketten, sondern Ohrringe in Kürbisform, die sich durchaus großer Beliebtheit erfreuen, wie Mekky berichtete.

Nicht fehlen dufte im Nebenraum des Obergeschosses wieder die Klöppelvorführungen von Wally Riesel und Elfriede Fröhlich, Imker Torsten Wolf bot seinen Honig an und Strickereiwaren, die schön warm halten und von Ingrid Loh präsentiert wurden, werden sich nun im Herbst auch steigender Nachfrage erfreuen.

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert