Home | Lokal-Anzeiger | Sport

Da waren es nur noch vier Punkte

VfB Ginsheim – SG Unter-Absteinach 0:1 (0:1)

Ivan Dzomba und der VfB haben ihren einst stolzen Vorsprung in der Tabelle fast komplett verloren.?(Foto: privat)

 

GINSHEIM (vb) – Im vorletzten Heimspiel der Saison quittierte Gruppenliga-Tabellenführer VfB Ginsheim die erste Heimniederlage, und so schmolz der einstige stolze Vorsprung von 15 Punkten auf vier zusammen, sodass das Saisonfinale noch einmal recht spannend wird.
Die Mannschaft von Artur Lemm und Carsten Hennig ließ auch gegen die Gäste aus dem Odenwald, bei denen es um nichts mehr ging, eine enorme Verkrampfung erkennen, die nun schon seit Wochen anhält.

 

Wenn man sich einen Großteil der Spiele aus der Vorrunde in Erinnerung ruft, erkennt man die Mannschaft derzeit nicht wieder. Versagensängste machen sich offenbar breit, Defizite im Spielaufbau und unkonzentrierte Torabschlüsse sind die Folgen.
Ein verschossener Foulelfmeter von Dominik Wolf (34.), ein Schuss von Ivan Dzomba aus sieben Metern nach einem Eckball, ein Kopfball von Boris Kolb ebenfalls nach einem Eckball (45.) und ein Kopfball von Andre Tittes (55.), der sein Ziel knapp verfehlte, waren als Ertrag zu wenig, mehr Chancen konnte sich die Mannschaft nicht erarbeiten.
Nun geht es am Sonntag zum TV Lampertheim, der sich in akuter Abstiegsgefahr befindet und ebenso dringend die Punkte braucht. Wahrscheinlicher Sieger wird diejenige Mannschaft sein, die das Spiel mit der größeren Laufbereitschaft angeht und als erste ihre Nerven in den Griff bekommt. Anstoß ist um 15 Uhr.
VfB: Langenstein; Carbone, Tittes, Hennig, Vagi, Kolb, El Arkoubi (83. Karatas), Vespoli, Wolf, Anik (61. Völkers), Dzomba (88. Khan).

 

 

 

 

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert