Home | Flörsheimer Zeitung | Sport

Zweite überrollt Bad Camberg Bezirksliga C: HSG Hochheim/Wicker 2 - SV Bad Camberg 34:15 (15:6)

Bezirksliga C: HSG Hochheim/Wicker 2 - SV Bad Camberg 34:15 (15:6)

Wiedergutmachung war auf Seiten der HSG Hochheim/Wicker 2 nach den zuletzt jeweils mit einem Tor knapp verlorenen Partien gegen Wiesbadens Dritte und Rüsselsheims Zweite angesagt. Mit einem haushohen 34:15 Kantersieg (Halbzeit 15:6) gelang dies gegen überforderte Gäste aus Bad Camberg.

Außer beim zwischenzeitlichen 1:1 ganz zu Beginn hatte Bad Camberg gegen die Hausherren zu keinem Zeitpunkt des Spiels wirklich etwas entgegenzusetzen. Die HSG 2 spielt druckvoll und mit Zug im Angriff. Gegen das Weinstädter Abwehr-Bollwerk kamen die Gäste nur sehr selten zu guten Chancen. Zumeist musste man sich mit selten gefährlichen Würfen aus dem Rückraum oder Anspielversuchen an den Kreis, die jedoch zumeist von der Abwehr abgefangen wurden, behelfen. Die vielen Ballgewinne münzte die HSG 2 über ihr an diesem Tag tolles Tempospiel in einen Treffer nach dem anderen um. So stand es über 5:2 schnell 9:3. Eine Auszeit der Gäste half nun auch nichts mehr. Die HSG machte munter weiter und erarbeitete bis zur Halbzeit eine starke 15:6 Führung.

Die zweite Hälfte ist schnell zusammengefasst. Die Hausherren ließen sich diese deutliche Führung nicht mehr nehmen, sondern bauten sie konsequent aus. Trainer Kilian Siegfried konnte die nun entschiedene Partie auch dazu nutzen, den einen oder anderen Wechsel vorzunehmen. So kamen an diesem Tag auch alle 13 Feldspieler zu ihren Einsatzzeiten. Ebenfall erfreulich war, dass sich fast alle Feldspieler in die Liste der Torschützen eintragen konnten, was ebenfalls für die mannschaftliche Geschlossenheit in diesem Spiel sprach. So stand nach 20:8 (38.) und 27:11 (48.) am Ende ein klarer 34:15 Sieg der HSG Hochheim/Wicker 2 auf der Anzeigetafel.

Als kleinen Bonus gab unter dem Applaus der Zuschauer nach langer Verletzungspause dann in der 48. Spielminute Ex-Abwehrchef Daniel Mosbacher im Tor sein Saison-Debüt. Er konnte sich direkt mit einer 7m-Strafwurfparade auszeichnen.

Damit kann die Rieslingtruppe nun die positive Tendenz über den Hochheimer Markt und das daher spielfreie Wochenende mitnehmen, um dann in ca. zwei Wochen gegen die HSG BIK Wiesbaden 2 um die nächsten zwei Punkte zu kämpfen.

Es spielten: Scholz, Mosbacher; Allendorf (3), Dinkelacker (6), Dziezok (3), Hartmann (3), Hinkelmann (1), Lange,

T. Müller (10/3), Neidhart (1), Schipper (1), Schmidt (4), M. Siegfried (2).

Nächstes Saisonspiel: 16. November, 19 Uhr, HSG BIK Wiesbaden 2 – HSG Hochheim/Wicker 2 (Theodor-Fliedner-Schule Bierstadt, Fliednerstraße 2, 65191 Wiesbaden).

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert