Aktiv auch in der Corona-Zeit

Die DRK Ortsvereinigung Okriftel/Eddersheim während der Pandemie

2020 war nicht nur für das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ein Jahr in dem alles anders lief als geplant. Nicht nur die geplante Jahreshauptversammlung für das Berichtsjahr 2019 musste der Vorsitzende der Ortsvereinigung (OV) Okriftel/Eddersheim, Manfred Göttlicher, coronabedingt auf das Folgejahr verschieben, sondern für viele Aufgaben der OV mussten neue Wege einer kontaktarmen Zusammenarbeit gefunden werde.

Lediglich bis zum Ende der Fastnachtszeit konnte die Bereitschaft unter der Leitung von Markus Dieges ihren Dienst wie alljährlich verrichten: die Betreuung der „Fastnachts-Kreppel-Nachmittage“ der Stadt in Zusammenarbeit mit dem Carneval Club Mainperle (CCM) in Okriftel und in Eddersheim mit dem GV Eintracht-Liederkranz, die Sanitätsdienste im Haus der Vereine für die CCM-Veranstaltungen und während des Hattersheimer Fastnachtsumzuges, die Verpflegungseinsätze beim Rathaussturm und bei Rotkreuz-Lehrgängen. Dann erfolgte der Corona-Lockdown!

Gemeinsam erarbeiteten Vorstand und Bereitschaftsleitung ein Hygienekonzept für das Okrifteler DRK-Heim, welches von der Stadtverwaltung genehmigt und im DRK-Heim konsequent umgesetzt wurde, um ein Maximum an Rotkreuz-Aktivitäten coronasicher weiterführen zu können. Alle größeren Besprechungen und Versammlungen fanden ab jetzt als Video- oder Telefonkonferenz statt.

In Juni erfolgte im Beisein von Bürgermeister Klaus Schindling die Übergabe von Mehrweggeschirr aus Melamin und Mehrwegbesteck aus Metall an die Kochgruppe der Bereitschaft. Der Leiter der Kochgruppe, Axel Kroll, bedankte sich beim Vorstand und besonders bei der Stadt Hattersheim für die finanzielle Unterstützung. Ab sofort wird auch bei den externen Verpflegungseinsätzen kein Einwegmaterial mehr verwendet. Weiterhin beschaffte die OV für die Kochgruppe zwei gebrauchte Feldküchenbrenner mit Zubehör.

Anlässlich der turnusgemäß anstehenden Wahl der Bereitschaftsleitung im Oktober wurden Markus Dieges und Stellvertreter Eric Müller einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Müller war darüber hinaus insgesamt 14 Wochen in der „DRK-Landesverstärkung“ des Landesverbandes Hessen in Fritzlar im Einsatz, um dort - neben Wartungsarbeiten - bei der Verteilung von Desinfektionsmaterial, Schutzkleidung und Masken an die DRK-Kreisverbände mitzuwirken.

Mitarbeit im Impfzentrum

Beim Aufbau des neuen Impfzentrums für den Main-Taunus-Kreis im Hattersheimer Kastengrund zum Jahresende verpflegte die Kochgruppe die dort eingesetzten Helfer. Dieses Impfzentrum war - wie zugesagt – Mitte Dezember einsatzbereit. Jetzt soll ab Anfang Februar dort der von DRK und ASB gemeinsam durchgeführte Impfbetrieb anlaufen; und auch hier werden sich die Aktiven der OV mit einbringen.

Das Leitungsteam des DRK-Seniorenkreises „Fröhliche Runde“ unter der Führung von Angelika Badeck konnte in 2020 nur noch die Fastnachtsfeier für die Senioren im DRK-Heim veranstalten. Erst zur Weihnachtszeit wieder erhielten alle teilnehmenden Senioren einen Kalender und eine selbstgebastelte Weihnachtskarte überbracht; selbstverständlich in Corona-schutzgerechter Form. Für die Senioren ein wichtiges Zeichen zur Weihnachtszeit, dass sie nicht vergessen sind, und dass die allseits beliebte Seniorenarbeit im DRK-Heim - sobald es wieder möglich ist - weiter fortgesetzt wird.

Zurzeit verteilen die Aktiven der OV den immer am Jahresanfang erscheinenden Mitgliederbrief, der den Mitgliedsausweis und einen Überblick über die Aktivitäten der OV im vergangenen Jahr enthält. Zur Jahreshauptversammlung für die Jahre 2019 und 2020 wird satzungsgemäß über die lokale Presse eingeladen, teilte Vorsitzender Göttlicher abschließend mit.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Mitteilung der FWG zur Tangente
4 Tage 2 Stunden
ADFC bedankt sich bei der Stadt
1 Woche 14 Stunden


X