Home | Hattersheimer Stadtanzeiger | Hattersheim

Spender rettet AWO-Fahrdienste

Angebote für Hattersheimer Senioren können weitergeführt werden

Nur ein Beispiel: Das Ehepaar Schmidt wurde im vergangenen Jahr vom Fahrer Thomas Marek (links) ins MTZ gebracht und von dort wieder abgeholt.
(Foto: A. Kreusch)

HATTERSHEIM (pm) – Wie die AWO in einem Presseartikel Anfang des Monats bekannt gegeben hat, mussten die Fahrdienste für Hattersheimer Bürger ins Main-Taunus-Zentrum und zur Altmünstermühle ins Café Vergissmeinnicht eingestellt werden. Für die Weiterführung der Kooperation zwischen der Stadt Hattersheim und der Arbeiterwohlfahrt fehlte es an 2.700 Euro Zuschuss im Jahr.
Durch die Bekanntmachung in der Presse konnte die AWO nun einen Spender für diese Summe finden. Der Spender, welcher namentlich nicht genannt werden möchte, ist durch den Presseartikel auf die Situation aufmerksam geworden und dachte sich, dass diese Projekte nicht an dieser „kleinen Summe“ scheitern sollten.

„Ich habe nichts mit Hattersheimer Senioren oder generell mit Angeboten in Hattersheim am Hut, jedoch dachte ich mir, dass man diese Angebote doch nicht einfach einstellen kann“, so der gefundene Geldgeber.

Durch die großzügige Spende dieser Privatperson kann die AWO die Fahrdienste für die beiden Angebote im Jahr 2018 wieder fortführen und somit einen immer wichtiger werdenden Bereich für die Hattersheimer Senioren aufrechterhalten.

Die Nachfrage nach Fahrdiensten wie die der AWO stiegen immer weiter an, da viele Senioren nicht mehr alleine mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurechtkommen. Der Arbeitskreis „Älter werden in Hattersheim“ hat aus diesem Grund die Fahrdienste für Hattersheimer zum Beispiel ins MTZ erarbeitet.

Ein weiterer Spender hat sich bei der AWO auf Grund des Artikels gemeldet und möchte versuchen, auch in seinem Bekanntenkreis weitere Geldgeber zu überzeugen, für diese Projekte zu spenden. Vielleicht ist im nächsten Jahr auch eine Position im Hattersheimer Haushalt zu finden, welche diese Dienste für die Bürger langfristig sichern könnte.

„Wir sind überwältigt von der Großzügigkeit dieser Privatleute und hoffen, auch in den kommenden Jahren die Angebote für die Hattersheimer Bürger aufrecht erhalten zu können“, so Sabine Köstler, Geschäftsführerin der AWO Main-Taunus.

Fahrdienst wird seit 2017 angeboten
Mobilität ist eine wichtige Grundlage für ein selbstständiges Leben im Alter. Der Seniorenfahrdienst macht Orte erreichbar, die Gelegenheit zum Einkaufen, zu Arztbesuchen oder auch zu Freizeitaktivitäten bieten.

Der zur Verfügung stehende Kleinbus verfügt über acht Sitzplätze, die Belegung erfolgt über die Reihenfolge der Anmeldungen. Der Service hat sich seit dessen Einführung als ein voller Erfolg entpuppt, der Fahrdienst gewährleistet eine große Entlastung für die teilnehmenden Seniorinnen und Senioren.

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert