„Hier stimmt die Chemie!“

Tage der Industriekultur / Führung durch das Wasserwerk

EDDERSHEIM (pm) - In der kommenden Woche beginnen auch in Hattersheim die Veranstaltungen zu den Tagen der Industriekultur Frankfurt Rhein-Main. „Hier stimmt die Chemie!“, heißt das Fokusthema 2011.

Am Dienstag, 2.

August, lädt der Abwasserverband Main-Taunus von 15 bis 16 Uhr zu einer Führung durch das Eddersheimer Klärwerk ein. Dabei geht es um die Frage: „Wie wird aus Abwasser sauberes Wasser?“ Treffpunkt ist am Eingang der Anlage in der Straße Im Gotthelf/Ecke Ankerstraße.

Bereits am Donnerstag, 4. August, um 19 Uhr findet die Vernissage zur Ausstellung „Phrix20“ statt. In die ehemaligen Fabrikräume und heutigen Ateliers der Künstlergemeinschaft laden die PhrixKG, das Stadtarchiv und der Hattersheimer Geschichtsverein ein. Da stimmt die Chemie, wenn Kunst und Industriegeschichte in authentischer Umgebung gemeinsam präsentiert werden. Bürgermeisterin Antje Köster wird die Phrix20-Ausstellung „Chemie-Papier-Farbe-Form“ am Donnerstagabend eröffnen.

Am Wochenende 6. und 7. August, jeweils von 12 bis 20 Uhr, ist die Ausstellung dann in Okriftel an der Rheinstraße 3 für die Besucher geöffnet. Zu sehen sind experimentelle Zeichnungen von Lara Mouveè und Installationen sowie kinetische Objekte von Kai Wolf. Gleichzeitig dokumentieren Stadtarchiv und Geschichtsverein die Geschichte der ehemaligen Papier- und Cellulosefabrik.

Schon ein Klassiker und immer wieder nachgefragt ist die Führung von Stadtarchivar Wilfried Schwarz am Samstag, 6. August, von 15 bis 16 Uhr. Thema ist die Kanalisierung des Mains mit der Eddersheimer Staustufe, die Schleuse und die Schleusensiedlung. Aus Anlass des Jubiläums „25 Jahre Dorferneuerung in Eddersheim“ wird der Stadtarchivar auch einen Blick in die Eddersheimer Altstadt werfen. Treffpunkt: Schleusenaufgang in der Mönchhofstraße.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Informationen dazu und zum gesamten Programm der Routentage finden Interessierte im Veranstaltungsheft, das in den städtischen Verwaltungsstellen und im Kulturcenter ausliegt oder unter www.route-der-industriekultur-rhein-main.de und www.hattersheim.de eingesehen werden kann.

Anmeldungen für die Führung durch das Klärwerk nimmt Stadtarchivar Schwarz telefonisch unter 06190 917737 oder unter hattersheim-stadtarchiv[at]web[dot]de entgegen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Verunreinigung durch Hundekot
1 Woche 2 Tage


X