Home | Hattersheimer Stadtanzeiger | Hattersheim

Zwei Wochen Spiel und Spaß

Die Hattersheimer Ferienspiele 2018 sind eröffnet – Unterstützung von Vereinen und Institutionen

Wenn man mit so schönen bunten Schwungtüchern zusammen Bälle fliegen lässt, dann braucht man nicht unbedingt Sonnenschein, um Spaß zu haben. (Foto: A. Kreusch)

OKRIFTEL (ak) – Die von so vielen Kindern heiß ersehnten Hattersheimer Ferienspiele am Okrifteler Mainufer sind seit Montag, 25. Juni, eröffnet, sie dauern in diesem Jahr bis zum 6. Juli. Erster Stadtrat Karl Heinz Spengler hatte sich die Zeit genommen, die Ferienspielkinder und ihre Eltern zu begrüßen und sich bei Birgit Weindel und Ricarda Göbel ganz besonders zu bedanken. „Dank der Bereitschaft von Frau Weindel aus der Stadtverwaltung, die Leitung und Organisation zu übernehmen, fassten wir den Mut, diese Ferienspiele wieder selbst zu organisieren. Dabei kooperieren wir mit dem evangelischen Dekanat Kronberg, dessen Okrifteler Jugendpädagogin Ricarda Göbel die stellvertretende Leitung übernimmt. Vielen Dank an die beiden Damen.“ Spengler hieß ebenso alle Teamer, welche die Kinder während der nächsten zwei Wochen betreuen werden, auf den Mainwiesen herzlich willkommen. „Die Kinder freuen sich auf sie“, bekräftigte er.

Spengler wies darauf hin, dass erst durch das Engagement des Lions Clubs Hattersheim-Kriftel das Angebot der Ferienspielwochen so groß und breit gefächert möglich geworden sei. Ebenso haben Firmen und Vereine dazu beigetragen, das den Kindern nun zwei spannende Wochen bevorstehen. Es stehen Abenteuer mit dem Waldpädagogen, der Imkerin und dem Falkner auf dem Programm, Ausflüge zum Tierpark, in die Weilbacher Kiesgruben und zur Kletterwand wird es geben. Es gibt ein Fußballturnier und einen Zirkus, außerdem wird Theater gespielt, gefilzt, gemalt und gegärtnert, eine Slackline hängt bereit, Klamotten werden verschönert, eine Modenschau steht bevor und selbstverständlich wird viel gespielt – an Spaß wird es den Kindern sicher nicht mangeln.

Spengler freute sich über das Motto der diesjährigen Ferienspiele: „Unsere Erde – ein schützenswerter Lebensraum! Die Luft, die ihr atmet, das Wasser, das ihr trinkt, die Tiere, die Pflanzen, all das gehört zu unserem Lebensraum, all das ist schützenswert. Und wie man das macht, erfahrt ihr nun bei diesen Ferienspielen.“ Er wünschte den insgesamt 115 Kindern aus allen Stadtteilen sowie dem ganzen Team spannende, kurzweilige, lehrreiche und auch sonnige Ferienspiele. Auch Birgit Weindel begrüßte alle jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich. „Wir freuen und wahnsinnig auf die zwei Wochen hier mit euch“, versicherte sie strahlend und lud schon gleich alle Eltern zum Abschlussfest am 6. Juli ein, bei dem wieder alle Dinge, welche von den Kindern in der nächsten Zeit gebastelt werden, zu sehen sind und natürlich auch wieder Aufführungen verschiedener Ferienspielgruppen stattfinden werden.

Bevor der traditionelle „Hüttenbau“ in Angriff genommen wurde, baten Birgit Weindel und Ricarda Göbel zum ersten großen gemeinsamen Spiel: „Die Eltern möchten dazu bitte noch da bleiben, die brauchen wir jetzt auch. Und die Erde darf natürlich auch nicht fehlen.“ Schnell fanden sich viele große und kleine Hände an großen bunten Schwungtüchern wieder und mit gemeinsamer Anstrengung wurden nicht nur der große „Erdenball“, sondern auch viele andere Bälle fröhlich und lachend in die Luft geschwungen.

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert