Home | Hattersheimer Stadtanzeiger | Leserbriefe

Größtes Lob an die Sachsenhäuser

Man muss als ortsansässiger Hattersheimer die Aktivitäten mit Dankbarkeit und bestem Lob begleiten, die hier der Verein „die Sachsenhäuser“ für uns unternehmen. Es ist wirklich eine Bereicherung für unsere Stadt. Gerade auch deswegen, da hier auf den hessischen Dialekt und hessisches Brauchtum viel Wert gelegt wird, was sonst sicher in Vergessenheit geraten könnte.

Besondere Anerkennung verdient dabei mein Freund Gerhard Neudert, der die Veranstaltungen vorbereitet und von seiner Frau und den anderen aktiven Mitgliedern dabei kräftig unterstützt wird. Alle, die hier mitarbeiten, machen dies ehrenamtlich und sie haben dabei oft viel Arbeit.

Wer am Sonntag (15. Oktober, Anm. d. Red.) im Südringstreff wieder das bestens gelungene Herbstfest erlebte, kann es nur bestätigen. Nicht nur das tolle Programm, zu dem Benny Maro mit seinem bunten Gesangspotpourri beitrug, auch die Gesangsgruppe „Haste Töne“ begeisterte wie immer und brachte damit beste Stimmung in den Saal. Und dass man bei den Sachsenhäusern in besten Händen als Gast ist, das beweist die gute Bewirtung mit hessischen Hausmacherspezialitäten. Und das Ganze funktioniert auch ehrenamtlich. Wo gibt es sonst etwas Vergleichbares? Ich kann allen Aktiven dieses schönen Nachmittags nur größtes Lob aussprechen. Es ist gut, dass es heutzutage noch so engagierte Mitbürger gibt, denen keine Arbeit zu viel ist, um so einen schönen Tag zu gestalten. Man kann den Sachsenhäusern und meinem Freund Gerhard Neudert für die weitere Zukunft alles Gute und Gesundheit wünschen, damit wir noch viele dieser netten Veranstaltungen erleben können.

Wolfgang Mohr, Hattersheim

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert