Home | Hattersheimer Stadtanzeiger | Rund um Hattersheim

„You raise me up“

Frühjahrs-Konzert des geMEINdeCHORs Eddersheim

Frühlingshaft, bunt und gut gelaunt präsentierte sich der Eddersheimer geMEINdeCHOR bei seinem ersten Konzert in diesem Jahr am Sonntag, 15. April, in der Eddersheimer Kirche.
(Foto: A. Kreusch)

EDDERSHEM (ak) – Die evangelische Kirche war für das diesjährige Frühjahrskonzert des geMEINdeCHORs in Eddersheim wieder mit großen, bunten Notenschlüsseln, Blumen und Sonnen geschmückt, und neben dem elektrischen Klavier, auf dem Dirigentin Esther Schultz-Hock ihren Chor begleitete, standen zwei große „lebende“ Margeritenbäume. Der Chor zog dynamisch zu den Klängen von „Let me entertain you“ in die voll besetzte Kirche ein und wurde mit anerkennendem Applaus begrüßt. 
 

Der netten Aufforderung von Dirigentin Esther Schultz-Hock, vor Beginn der Veranstaltung auch mal seine Nachbarn in den Sitzreihen per Handschlag zu begrüßen, wurde gerne lachend Folge geleistet, das Konzert begann so gleich in einer gelösten und heiteren Stimmung, die sich noch steigerte, als ein Chormitglied mit einem wundersamen und verblüffenden Schild mit großem grünem Pfeil wegen der neuen „Sicherheitsverordnungen“ auf die „versteckten Notausgänge“ der Kirche aufmerksam machte. 

Nach den Spirituals „Jesus on the mainline“ und “Wrap your arms around me“ die von der Sopranstimme der Dirigentin und von Solostimmen aus dem Chor wunderbar garniert wurden, klärte Esther Schultz-Hock das Publikum auf, was es mit den großen Plakaten mit den Zeilen aus dem Eingangslied in den vier Ecken der Kirche auf sich hatte: nach jedem der vier Liederblöcke des Abends durften die Zuhörer selbst singen und so für das Finale mit abermals „Let me entertain you“ zusammen mit dem Chor üben. Damit auch jeder die Reihenfolge der Songzeilen einhalten kann, waren im Chor extra „besonders gut aussehende Cheerleader“ am Werk, die entsprechende große Kenn-Buchstaben gut sichtbar hochhielten.

Nicht nur international bekannte Lieder, sondern auch deutschsprachiges und deutsches geistliches Liedgut war in den insgesamt fünf Liedblöcken des Konzertes zu hören. Der Chor verstand es genauso, sein Publikum mit „Leuchtturm“ von Nena und „Wär uns der Himmel“ zu erfreuen, wie etwa mit „You raise me up“, bei dessen Intro man in beinahe andächtiger Stimmung der wunderbaren Stimmer von Esther Schultz-Hock lauschte. Auch „The Sound of Silence“ von Simon & Garfunkel und „My immortal“ von Evanescence (hier wurde die Stimmung des Songs sehr gut eingefangen und wiedergegeben) gehören zum Repertoire des Eddersheimer Chores, genauso wie „Alles was Odem hat“ und „Ain’t no mountain high enough“.

Die vielfach geäußerten „Vorschusslorbeeren“ mussten nach dem schönen musikalischen Abend in der evangelischen Kirche in Eddersheim keineswegs zurückgenommen werden, die engagierten Sängerinnen und Sänger des geMEINdeCHORs und auch ihre Dirigentin Esther Schultz-Hock haben sie sich mit einem tollen Konzert wirklich verdient.

Und natürlich gaben sich die Zuhörer nicht mit dem letzten Lied –dem gemeinsamen „Let me entertain you“– zufrieden: Als Zugaben wurden noch „Africa“ und „Tage wie diese“ eingefordert.
 

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert