Home | Hattersheimer Stadtanzeiger | Sport

Elf Kreismeistertitel in Kalbach

Erfolgreiches Abschneiden der SG DJK Hattersheim bei den diesjährigen Leichtathletik-Kreismeisterschaften

Benedikt Zakrzewski bei seinem Start zum 800m-Lauf und dem Kreistitel.
(Foto: privat)

HATTERSHEIM (vb) – Am 17. und 18. Februar fanden die Kreismeisterschaften in Kalbach statt. Insgesamt starteten 30 Athleten für die SG DJK Hattersheim. Es konnten 11 Kreismeistertitel gefeiert werden. 

Den Anfang machte am Samstag Jamie-Lee Buhmann in ihrem ersten Jahr bei der weiblichen Jugend U18 im Weitsprung. Mit 4,66 m zeigte sie sich zwar nicht zufrieden mit ihrer Leistung (im Dezember hatte sie bereits 4,91 m erreicht), freute sich dann aber dennoch darüber, als einzige Vertreterin des Main-Taunus-Kreises den Endkampf erreicht zu haben und somit als Kreismeisterin festzustehen.

Beim Kugelstoßen wuchs Jamie über sich hinaus: Drei Stöße in Folge gelangen ihr über die Zehn-Meter-Marke. Der weiteste Stoß erzielte eine grandiose Weite von 10,57 m. Damit verbesserte sie nicht nur ihre bisherige persönliche Bestleistung um rund 80 cm, sondern auch den Vereinsrekord, welcher immerhin seit 24 Jahren bestanden hatte, um rund 30 cm. Ein rundum zufriedenstellender Tag für Jamie-Lee, denn neben diesen beiden Kreismeistertiteln sicherte sie sich ebenfalls die Titel über 60 m und in der 4 x 200 m-Staffel in der Startgemeinschaft Untermain (gemeinsam mit dem TV Okriftel und der TuS Kelsterbach). 

Einen weiteren Zehn-Meter-Stoß konnte Moritz Göbel (Altersklasse M15) bejubeln. Er stieß die Kugel auf 10,14 m und freute sich über Platz 3 des Main-Taunus-Kreises. 

Neben Jamie-Lee erwies sich Michael Finger als fleißigster Titelsammler: In der Altersklasse M45 steuerte er drei Kreismeistertitel bei und gewann somit jede Disziplin, in welcher er an den Start ging. Im 60 m-Sprint (8,65 sec.), im Weitsprung (4,80 m) und abschließend über 200 m (29,90 sec.) zeigte er sich von seiner besten Seite. Katja Popanda (Altersklasse W45) konzentrierte sich nur auf die Teilnahme im Weitsprung. Mit 4,11 m gelang ihr der weiteste Sprung des Teilnehmerfeldes. Somit konnte auch Katja den Kreismeistertitel mit nach Hause nehmen.

Als jüngste Teilnehmerin trat Lotta Bayer über die 60 m Hürden an. Lotta, die eigentlich noch der Altersklasse W11 angehört, musste bei den älteren Mädchen der Altersklasse W12 starten, da diese Disziplin in ihrer Altersklasse nicht ausgeschrieben war. Lotta setzte sich gegen ihre ältere Konkurrenz durch und erlief sich in 12,00 Sekunden den Kreismeistertitel. 

Den Abschluss des Tages bildete der Kreismeistertitel von Benedikt Zakrzewski in der Männer-Hauptklasse über 800 m. Er lief in 2:20,24 Minuten zum Kreismeistertitel und verpasste seine bisherige Bestzeit von 2:13,57 Minuten nur knapp. Das ist umso beeindruckender, da Benedikt kurz vorher bereits über 400 m auf Platz 2 des Main-Taunus-Kreises gelaufen war.

Nach den Einzelwettbewerben am Samstag begann der Sonntag in Kalbach traditionell mit den Vierkämpfen der Altersklassen U14. In der W13 trat Hannah Bayer an. Nach einem guten Start im Kugelstoß (6,03 m) zeigte Hannah, in welch guter Form sie ist. Gleich beim ersten Sprung landete sie bei hervorragenden 4,69 m. Mit 1.645 Punkten errang Hannah den Vize-Kreismeistertitel des Main-Taunus-Kreises. Weiter ging es für Hannah in der Staffel über 4 x 100 m in der Startgemeinschaft Untermain (zusammen mit dem TV Okriftel und dem TV Diedenbergen) gemeinsam mit Lea Metzmann, Selina Savio (beide TV Diedenbergen) und Lotta Bayer (ebenfalls SG DJK Hattersheim). Mit 58,09 Sekunden war keine Staffel des Main-Taunus-Kreises schneller. Somit konnten sich Hannah, Lotta und ihre Staffelkameradinnen vom TV Diedenbergen über den Kreismeistertitel freuen.

Nach den Vierkämpfen ging es mit den Dreikämpfen der Altersklassen U14 weiter. Hier traten Jenny Quick, Malin Aderhold, Hafsa Oukhellou, Emily Kleemann, Jonas Gebhardt, Finn-Luca Radtke, Lennard Abicht und Elias Aderhold an. Besonders hervorzuheben waren hier die Leistungen von Hafsa und Elias. Beide errangen den Vize-Kreismeistertitel im Dreikampf, Hafsa mit 1.018 Punkten und Elias mit 928 Punkten.

Die letzten Mehrkämpfe des Tages bestritten die Altersklassen U12 an diesem Tag. Nachdem Lotta Bayer bereits bei der Staffel am Start gewesen war, bestritt sie nun noch den Dreikampf in der Altersklasse W11 und erwischte einen ganz starken Tag. Mit 7,78 Sekunden über 50 m schrammte sie ganz knapp an ihrer bisherigen Bestleistung vorbei, gleiches gelang ihr im Ballwurf mit 27,00 m. Im Weitsprung gelang ihr neben diesen bereits sehr guten Leistungen ein hervorragender Sprung auf 4,28 m. Das Gesamtergebnis fiel dementsprechend aus: 1.252 Punkte bedeuteten Platz 1 im aus 40 Teilnehmern bestehenden Feld und damit den Kreismeistertitel. Auch in der Altersklasse M10 war die SG DJK Hattersheim mit Ole Schelberg erfolgreich. Mit 914 Punkten konnte auch er sich über den Vizekreismeistertitel freuen.

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert