Home | Hattersheimer Stadtanzeiger | Sport

Erster Sieg im sechsten Spiel Bezirksliga B: TV Hattersheim beendet endlich seine Niederlagenserie

Bezirksliga B: TV Hattersheim beendet endlich seine Niederlagenserie

SV Seulberg - TV Hattersheim 27:25 (17:16) -

Die Mannschaft führte gegen die körperlich stärkeren Spieler des Gegners durch ihre schnelle Angriffsspielweise und der offenen, aggressiven Abwehr bis zur 28. Spielminute mit 16:14 Toren. Der SV Seulberg verkürzte dann auf 16:15 (29. Minute), was zur Grünen Karte für das Team-Timeout (im Nachhinein betrachtet kontra-produktiv) von Hattersheim führte. Die Vorgaben des Trainers in der Auszeit wurden absolut nicht befolgt und Seulberg warf zwei weitere Tore zum Halbzeitstand von 17:16.

Der TV Hattersheim hielt das Spiel in der zweiten Halbzeit bis zum 18:18 in der 33. Spielminute offen. Ab der 34. Spielminute kam es zur ersten Schwächephase in der zweiten Halbzeit des TVH, der bis zur 43. Spielminute drei Gegentore ohne eigenen Torerfolg kassierte. Ergänzend kam hier hinzu, dass der bis dahin gut aufgelegte Hattersheimer linke Rückraumspieler Daniel Brümmer die Rote Karte wegen dreimal zwei Strafminuten erhielt. Hattersheim konterte in der 47. Spielminute mit drei Toren in Folge zum 21:21, die Heimmannschaft warf zwei Tore zum 24:22 (52.) und der TVH glich in der 56. Spielminute nochmals zum 24:24 aus. Jetzt zog der SV Seulberg die Grüne Karte zum Team-Timeout, was zur Folge hatte, dass Hattersheim hektisch wurde, seine zweite schwache Spielphase nahm, technische Fehler produzierte und die Heimmannschaft mit drei Toren zum 27:24 in der 60. Spielminute davonzog. Das letzte Tor zum Endstand von 27:25 für den SV Seulberg war nur noch eine Ergebnis-Kosmetik.

Es spielten: Carsten Dörich (Tor); Daniel Brümmer (3), Tobias Förster (1), Theo Gruner (3), Philipp Hodde, Dennis Hohmann (4), Phillip Palenicek (7/4), Vincent Prestinari, Loic Reissner (1), Niklaus Rockel, Robin Schwarz, Daniel Teixeira (5), Jonas Titze (1).

HSG Goldstein/Schwanheim 2 - TV Hattersheim 19:23 (13:10) -

Die Herrenmannschaft des TV Hattersheim feiert ihren ersten Sieg im sechsten Punktspiel der Handballsaison 2019/2020. Im Auswärtsspiel bei der HSG Goldstein/Schwanheim 2 siegte der TVH nach einem kampfbetonten Spiel mit 23:19 Toren (Halbzeitstand 11:9 Tore). Hattersheim hatte sich viel für das Spiel gegen den Tabellennachbarn vorgenommen und zum großen Teil auch umgesetzt. Es trat aber wieder eine schwächere Spielphase des TVH in der ersten und zweiten Halbzeit auf, die in diesem Spiel jedoch von der Mannschaft gemeistert wurden.

Hattersheim führte Mitte der ersten Halbzeit mit zwei Toren (8:6), zeigte dann die erste Schwächephase und lag nach drei Toren in Folge durch die HSG Goldstein/Schwanheim 2 bis zur 26. Spielminute mit 8:9 Toren aus Sicht des TVH zurück. Der TVH zog in dieser Spielminute die Grüne Karte für das Team-Timeout, um den Spielfluss der Heimmannschaft zu stoppen. Hattersheim drehte nun noch einmal auf und konterte mit drei Toren in Folge, wobei das letzte Tor zum Halbzeitstand von 11:9 für den TVH mit dem Schlusspfiff fiel.

In der zweiten Halbzeit gab die Mannschaft die Führung nicht mehr her, wobei der Gegner beim Stand von 14:13 für Hattersheim das Spiel noch einmal umbiegen wollte. Der TVH ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und baute seine Führung auf 19:14 in der 51. Spielminute aus, der Weg zum Sieg war damit geebnet und der Kampfeswille der HSG Goldstein/Schwanheim 2 gebrochen. Die Heimmannschaft verkürzte zwar noch einmal auf 21:18 (57.), Hattersheim warf sofort wieder drei Tore zum Endstand von 23:19.

Nach dem Abpfiff war die Freude über den ersten Sieg riesig, was auch die mitgereisten TVH-Fans freudig bejubelten. Mit diesem Sieg hat der TV Hattersheim die rote Laterne als Tabellenletzter abgegeben. Trainer Niklaus Rockel und die Mannschaftverantwortlichen Horst Kleine und Bernhard Weber setzen jetzt auf einen Sieg gegen den Aufsteiger aus der Bezirksliga C Wiesbaden/Frankfurt, die MSG Dortelweil/Bad Vilbel, die mit vier Pluspunkten auch in der unteren Tabellenregion liegt. Spieler und die Offiziellen hoffen auf die zahlreiche TVH-Fan-Gemeinde für die Unterstützung in der Städtischen Sporthalle im Karl-Eckel-Weg (Sonntag, 10. November, 18 Uhr).

Es spielten: Carsten Dörich (Tor 1.-60.), Konrad Kowalczyk (Tor), Tobias Förster (3), Theo Gruner, Philipp Hodde (1), Dennis Hohmann (5), Phillip Palenicek (4/2), Vincent Prestinari, Loic Reissner (2), Niklaus Rockel, Daniel Teixeira (5), Jonas Titze, Jonas Ziegler (3/2).

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert