Home | Hattersheimer Stadtanzeiger | Sport

Schäfer im Einzel an der Spitze

VfN Hattersheim: Neue Sieger bei den Vereinsmeisterschaften im Tischtennis

Von links: Roland Dressler, Jochen Schnick, Michael Beifuß, Mario Lad-Remmert, Reiner Grudke, Thomas Kuhne.
(Fotos: privat)

(vb) – Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften im Tischtennis gab es neue Titelträger beim VfN Hattersheim. Daniel Schäfer siegte im Einzel, Michael Beifuß und Mario Lad-Remmert triumphierten im Doppel.

Insgesamt nahmen zwölf Spieler, also sechs Duos, am Doppel-Wettbewerb teil. Hier wurde zu jedem „Besseren“ ein „Amateur“ hinzugelost. Gespielt wurde in zwei Dreiergruppen. In Gruppe A erreichten Beifuß/Lad-Remmert mit 2:0 Spielen sowie Grudke/Kuhne mit 1:1 Spielen das Halbfinale. In Gruppe B ging es sehr eng zu. Alle drei Doppel hatten eine Bilanz von 1:1 Spielen. Am Ende entschied das bessere Satzverhältnis für Dressler/Schnick und Daniel/Kunz über das Weiterkommen.

Im ersten Semifinale besiegten Beifuß/Lad-Remmert ihre Gegner Daniel/Kunz deutlich mit 3:0. Das zweite Semifinale ging über die volle Distanz. Hier bezwangen Dressler/Schnick ihre Kontrahenten Grudke/Kuhne knapp mit 3:2. Das Spiel um Platz 3 gewannen Grudke/Kuhne mit 3:1 gegen Daniel/Kunz. Im Finale setzten sich dann Beifuß/Lad-Remmert souverän mit 3:0 gegen Dressler/Schnick durch. Bei vier Spielen gab das Gewinnerdoppel nur einen Satz ab, sodass Abteilungsleiter Michael Beifuß und Kassierer Mario Lad-Remmert am Ende die verdienten Sieger waren.

Insgesamt nahmen zehn Spieler am Einzel-Wettbewerb teil. Gespielt wurde in zwei Fünfergruppen im Modus „jeder gegen jeden“. Alexander Daniel fungierte als Losfee. In der „Hammergruppe“ erreichten Daniel Schäfer und Thomas Kuhne das Halbfinale. In der „leichten“ Gruppe setzten sich Roland Dressler und Michael Beifuß durch.

Während Roland Dressler im ersten Semifinale mit Thomas Kuhne keine Mühe hatte und sicher mit 3:0 gewann, hatte Daniel Schäfer im zweiten Semifinale mit Michael Beifuß ein paar mehr Probleme und siegte mit 3:1. Im Spiel um Platz drei bezwang Michael Beifuß seinen Lieblingsgegner Thomas Kuhne deutlich mit 3:0. In der Neuauflage des letztjährigen Endspiels gab es viele spannende Ballwechsel. Dieses Mal entschied Daniel Schäfer die knappen Sätze für sich und besiegte Titelverteidiger Roland Dressler mit 3:0. Für Daniel Schäfer war es nach 2010 der zweite Erfolg bei der VfN-Meisterschaft.

Nach der Siegerehrung ließen die Akteure den langen Tag mit Speis und Trank ausklingen, um dabei über verschiedene Spielweisen und Strategien zu diskutieren.
 

Durchschnitt: 1 (6 Bewertungen)

Neueste Kommentare

Leinen los! – Vorsicht Tretminen!
3 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert