Home | Hochheimer Anzeiger | Hochheim

Angebote werden gut angenommen

Volksbildungswerk traf sich zur Jahreshauptversammlung

Der Vorstand des Volksbildungswerkes Hochheim nach der Neuwahl (v.l.): Hannelore Andree (2. Vorsitzende), Monika Prayon (1. Vorsitzende), Klaus Schlicht und Dr. Martha von Westerholt (Beisitzer), Uwe Burdinski (Kassenwart).
(Foto: privat)

HOCHHEIM (pm) – Bei der Jahreshauptversammlung des Volksbildungswerks konnte Vorsitzende Monika Prayon wieder auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Gut angenommen werden neben den Standardkursen die Einzelveranstaltungen wie zum Beispiel der Besuch in der Hessischen Staatskanzlei, im Geldmuseum Frankfurt oder die Stadtführung mit dem Planwagen durch die Hochheimer Weinberge.

Aber auch Mehrtagesfahrten sind sehr beliebt. Im Juli fand die Exkursion nach Marienbad statt und im Oktober wurden die Schlösser der Loire besucht. Das neue Programm wird noch vor Beginn der Sommerferien an alle Haushalte verteilt. Geplant ist eine Fahrt nach Quedlinburg, die bereits ausgebucht ist, und im September führt eine Studienreise in die Provence.

Auch Wahlen standen auf dem Programm: Die Erste Vorsitzende Monika Prayon wurde im Amt bestätigt. Neue Beisitzerin ist Dr. Martha von Westerholt für Annegret Rotter, die nicht mehr kandidierte. Ebenfalls im Amt bestätigt wurde die Schriftführerin Nora Illgen. Horst Köder ist turnusgemäß als Kassenprüfer ausgeschieden. Für ihn wurde Horst Spelling gewählt. Das Kassenprüferteam besteht aus Herbert Beyer und Horst Spelling.
 

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert