Home | Hochheimer Anzeiger | Hochheim

Die neue Satzung findet Zustimmung

Jahreshauptversammlung des Blasorchesters Hochheim besetzte einige Vorstandsposten neu

Der Erste Vorsitzende des Blasorchesters, Lothar Kaufmann, mit den neu gewählten Vorstandsmitgliedern (v. r.): Sarah Oechsle (2. Schriftführerin), Kerstin Moravek, (2. Notenwärterin) und Christina Euller (2. Vorsitzende).
(Foto: privat)

HOCHHEIM (pm) – Außerordentlich pünktlich konnte der Erste Vorsitzende Lothar Kaufmann die diesjährige Jahreshauptversammlung des Spielmanns- und Fanfarenzuges der Wein- und Sektstadt Hochheim am Main eröffnen. Mit einer Schweigeminute wurde der verstorbenen Vereinsmitglieder Wilfried Schneider, Egon Schumann und Karl Ziegler gedacht. Und gleich der folgende Tagesordnungspunkt hatte es in sich: Der 2. Vorsitzende Christian Haacke legte aus beruflichen Gründen sein Amt nieder. Somit war klar, dass es Neuwahlen zur Besetzung der Position geben musste. Entsprechend wurde die Tagesordnung aktualisiert.

Jürgen Euller wies in seinem Bericht des Schriftführers auf eine leicht rückläufige Mitgliederzahl hin, konnte aber auch von insgesamt 26 jungen Musikerinnen und Musikern berichten, die sich in der Instrumenten- und Individualausbildung befinden, um die zurzeit 44 Aktiven im Blasorchester zukünftig tatkräftig zu unterstützen. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 30 Auftritte und Konzerte gespielt. Nicht zuletzt das erfolgreiche Konzert im März wurde rückblickend als das Highlight des Vereinsjahrs besonders hervorgehoben.

Das drückte sich auch im Bericht des ersten Kassiers Joachim Resch aus: Die Gegenüberstellung aus Einnahmen und Ausgaben wies einen positiven Trend aus, der dem Verein in diesem konzertlosen Jahr für seine Jugend- und Vereinsarbeit zur Verfügung steht und gut verwendet werden kann. Mit der Bescheinigung einer einwandfreien Kassenführung durch die Kassenprüfer Willi-Karl Kirsch und Kai Köhler wurde die Entlastung des Vorstands beantragt, dem die anwesenden 34 Vereinsmitglieder einstimmig nachkamen.

Die Aktualisierung der Vereinssatzung stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung. Allen Mitgliedern wurden bereits im Vorfeld die geplanten Veränderungen zur Verfügung gestellt, um diese Vorschläge des Vorstands dann zu diskutieren und die Änderungen zu verabschieden. Am Ende wurde die neue Vereinssatzung mit großer Mehrheit angenommen und der Vorstand mit den weiteren Schritten zum Inkrafttreten der neuen Vereinsrichtlinien beauftragt.

Im weiteren Verlauf des Abends standen die Wahlen einzelner Vorstandspositionen an. Nach kurzer Diskussion wurde für die Besetzung der Position der 2. Vorsitzenden Christina Euller vorgeschlagen und von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt. In das bisher von ihr bekleidete Amt der 2. Schriftführerin wurde ebenso einstimmig Sarah Oechsle berufen. Die dadurch nun vakante Position des 2. Notenwartes wird zukünftig Kerstin Moravek übernehmen. Auch sie wurde einstimmig in ihre neue Aufgabe berufen. Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden Johanna Gerting als Jugendvertreterin sowie Martin Hartung, Katja Prell und Christian Haacke als Beisitzer in den Vereinsvorstand gewählt. Kassenprüfer für das aktuelle Vereinsjahr sind Kai Köhler und Michael Schröder. Dieter „Max“ Munk und Martin Hartung vertreten das Blasorchester bei der Delegiertentagung des Hessischen Musikverbandes.

Zum Ende der Versammlung entschieden die Mitglieder, auch in diesem Jahr wieder einen Zeltlager-Workshop durchzuführen. Dieter „Max“ Munk wurde mit der Organisation und Ausarbeitung des Workshops beauftragt. Mit dem Dank an Rudolf Merkel, der wie in jedem Jahr für die Getränke der Anwesenden sorgte, schloss Lothar Kaufmann die diesjährige Jahreshauptversammlung.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Kontrollen
3 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert