Home | Hochheimer Anzeiger | Hochheim

Ein randvoller LKW

Tolles Ergebnis bei der jährlichen Kleidersammlung der Kolpingfamilie

Fleißige Helfer machen es möglich. Ohne ihr Engagement wäre die Aktion nicht durchführbar gewesen.
(Foto: privat)

HOCHHEIM (pm) – Am Samstag, 23. September, fand die jährliche Kleidersammlung der Kolpingfamilie Hochheim statt. Das amtliche Ergebnis liegt noch nicht vor, aber der bereitgestellte LKW wurde randvoll. Das Sammelgut geht an die Kolping Recycling GmbH zur Weiterverarbeitung. Der Erlös fließt sowohl dem Kolping Bildungswerk in Frankfurt zu, der damit behinderten und nichtbehinderten Jugendlichen im Hotel- und Gaststättengewerbe eine Ausbildung ermöglicht, sowie der Kolpingfamilie Hochheim zum Erhalt des Vereinshauses.

Für die Organisation und Durchführung war Thomas Ehmes verantwortlich, der die zahlreichen Helfer auf dem Weihergelände begrüßte. Nach Einteilung der Sammelbezirke fuhren die Gruppen los, um bereitgestellte Kleiderspenden einzusammeln. Nach knapp fünf Stunden war die Aktion beendet und Ehmes bedankte sich bei allen Helfern, die wie in den vergangenen Jahren vom Verteilen der Säcke bis zum Einsammeln mitgeholfen haben. Dank auch der Gärtnerei Mohr, dem Hausmeisterservice Hedderich, dem Weingut Schreiber und Michael Hofmann für die kostenlose Bereitstellung der Sammelfahrzeuge. Ohne ihr Engagement wäre die Aktion nicht durchführbar gewesen. Den Abschluss bildete das traditionelle Helferessen im Vereinshaus. Nicht zuletzt galt sein Dank auch der Bevölkerung von Hochheim. 
Wer seine gebrauchte Kleidung nicht bis zur nächsten Straßensammlung aufheben möchte, kann diese ganzjährig und gut verpackt in die Container am Gemeindezentrum St. Bonifatius und in der Holger-Crafoord-Straße geben oder sich melden bei Thomas Ehmes (Telefon 9073527), Peter Moravek (61299) und Heinz Schlosser (3687). Die nächste Sammlung findet am 22. September 2018 statt.

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert