Lernen und sich weiterentwickeln

Praxisanleiter Steffen Schmidt bildet die Pflegefachkräfte von morgen aus

Praxisanleiter Steffen Schmidt mit Mitarbeiterinnen in dem neu eingerichteten Praxisanleiterraum im Kursanadomizil.

Praxisanleiter Steffen Schmidt bildet die Pflegefachkräfte von morgen aus

Im Zuge der Veränderungen, hin zu einer generalistischen Ausbildung in der Pflege und den damit gesetzlich verankerten, gestiegenen Anforderungen an Schüler, Pflegeschulen und Praxisanleitung, hat folgerichtig auch Kursana reagiert. So geschah vieles auch im Kursana Domizil in Kriftel, und Steffen Schmidt, der über 35 Jahre Erfahrung als Pflegefachkraft verfügt und seit fünf Jahren im Kursana Kriftel tätig ist, setzt die neuen Arbeitsmodelle und Planungen als Praxisanleiter um. „Ich habe mich dazu entschlossen die Wohnbereichsleitung abzugeben und mich der Ausbildung zu widmen, um bei der Entwicklung der Azubis mitzuwirken und mit Freude zu sehen, wie aus ihnen qualifizierte Pflegehelfer und Pflegefachkräfte werden“, sagt der 54-Jährige, der ein Fachschulstudium absolviert hat und seit 1985 als examinierter Krankenpfleger tätig ist. Neben der Vermittlung von aktuellem Fachwissen und geplanten Übungssituationen sei es ihm ebenfalls wichtig, dass bei allen wirtschaftlichen Aspekten heutzutage die Menschlichkeit und die individuellen Bedürfnisse nicht vernachlässigt werden.

2004 absolvierte Schmidt eine zweijährige Fortbildung als Fachkrankenpfleger für Gerontopsychiatrie. "Ich habe bis jetzt in meinen bisher 35 Berufsjahren als Pflegefachkraft, stellvertretender Stationsleiter, Wohnbereichsleiter und nun Praxisanleiter gearbeitet", berichtet er. Am 1. Juni 2015 nahm er seine Arbeit in Kriftel auf, zunächst als Pflegefachkraft. 2016 machte er seinen Abschluss zum Praxisanleiter, später wurde er zum stellvertretenden Wohnbereichsleiter im Wohnbereich „Apfelgarten“ ernannt und leitete dann schließlich den Demenzbereich bis März 2020.

Bisher war er bei Kursana bereits als Praxisanleiter für die Auszubildenden zuständig. Mit Blick auf die neue generalistische Ausbildung hat Alexander Sgodda, Direktor des Kursana Domizils, entschieden, die halbe Stelle zu verdoppeln. Steffen Schmidt ist jetzt zu 100 Prozent für die Praxisanleitung verantwortlich.

„Die neue generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann ist für alle Beteiligten eine große Herausforderung, die wir angehen müssen“, sagt Steffen Schmidt über seine neue Funktion. Um sich auch voll und ganz auf die neue Aufgabe konzentrieren zu können, wurde im Kursana Domizil ein Praxisanleiterraum eingerichtet. Dort stehen ein Pflegebett, ein PC zur Dokumentation, Fachliteratur und Übungsmaterialien zum Lernen und praktischen Üben zur Verfügung. Schmidt: „Da es sehr wichtig ist, Azubis besonders am Ausbildungsbeginn die Möglichkeit des Übens am Modell oder auch der Selbsterfahrung zu geben, bevor sie bestimmte Tätigkeiten am Bewohner durchführen. Daher freuen wir uns sehr, dies verwirklicht zu haben.“ Die ungestörte Lernatmosphäre und Ausstattung würden inzwischen von Schülern und Praxisanleitern sehr geschätzt.

Persönlich freue er sich sehr auf die Zusammenarbeit mit den Pflegeschulen, den Schülern und Kursana als Träger, sowie allen anderen Kooperationspartnern. Da es viel Neues im Zuge der Umstrukturierung der Pflegeausbildung gebe, werde es zwischen allen Beteiligten ein Geben und Nehmen werden, sagt Schmidt. „Wir werden Fehler machen, lernen und uns weiterentwickeln. Bedenkt man, dass die heutigen Azubis die Fachkräfte und Leitungen der Pflege von morgen sein werden, lohnt sich ein solcher Aufwand enorm, denn wir werden davon alle profitieren, gute Pflege mit gutem Personal zu ermöglichen. In diesem Sinne: Packen wir es an!“, so Schmidt abschließend.

Durchschnitt: 1 (3 Bewertungen)


X