Home | Flörsheimer Zeitung | Flörsheim

Reichlich Verwirrung auf der Krankenstation

Turbulente Krimikomödie „Geldfieber“ des Flörsheimer Amateutheaters begeisterte die Zuschauer

Die resolute Schwester Anneliese mit Chefarzt Dr. Steinfest im neuesten Stück „Geldfieber“ des Flörsheimer Amateurtheaters.
(Foto: gib)

FLÖRSHEIM (gib) – Bereits seit dem Frühjahr probten die Mitglieder des Flörsheimer Amateurtheaters (FAT) an ihrer neuen Produktion „Geldfieber“, einer Kriminalkomödie aus der Feder Kathrin Heinrichs’. Zur Premiere waren die Gäste am Freitag, 12. Oktober, zum unterhaltsamen Theaterabend in die Flörsheimer Kulturscheune eingeladen. 

Was haben ein Heiratsschwindler, ein Professor und ein Muttersöhnchen gemeinsam? Sie teilen sich ein Krankenzimmer im Flörsheimer Krankenhaus. Dort regieren die resolute Schwester Anneliese und der Chefarzt Dr. Steinfest, der laut Aussage der Schwester einen entzündeten Blinddarm nicht einmal dann erkennt, wenn dieser ein Schild „Ich bin entzündet“ hoch hält. Ein entflohener Häftling, ein versteckter Geldkoffer und Patienten, die sich mit dem “Geldfieber” angesteckt haben, sorgen für raffinierte Manöver und reichlich Verwirrung auf der Krankenstation und versetzten alle Beteiligten in Aufregung. Frau Kaltwasser aus dem Nebenzimmer hat ein Auge auf den Heiratsschwindler Kowalski geworfen, während sich dieser all seine Frauen vom Leib halten muss. Zu allem Überfluss treibt die verwirrte Frau Plassmann ihr Unwesen und reißt den Geldkoffer an sich. Nun liegt es an den Patienten, sich die Beute wieder zu holen. Kommissar Lennart hat dabei so seine Verdächtigungen. Doch mehr darf zu diesem Stück ja nicht verraten werden!

Unter der Regie von Luzia Platt hielt diese Kriminalkomödie reichlich Situationskomik bereit. Die unterschiedlichen Charaktere sorgten für ein buntes Bild, und die Darsteller kamen beim Publikum hervorragend an. Der verdiente Applaus zum Ende der Vorstellung zeigte: Das Flörsheimer Publikum kennt und liebt seine Theatergruppe. In diese Anerkennung mit eingeschlossen wurden der Vorsitzende Manfred Weber, zusammen mit Karl Heinz Platt als fleißige Bühnenbauer sowie für die Maske Romina Weber. Für Plakate und Banner waren Jutta und Helmut Mohr verantwortlich.

Das Ensemble des Flörsheimer Amateurtheaters stand am vergangenen Wochenende bereits dreimal auf der Bühne, die Akteure werden auch dieses Wochenende noch einmal alles geben – sie versetzen sich mit so viel Spielfreude in ihre Rollen, dass letztlich jedes Stück zu einem Erfolg wird.

Das Amateurtheater lädt alle Interessierten dazu ein, selbst einmal Bühnenluft zu schnuppern und in die Welt des Theaters abzutauchen. Treffpunkt ist freitags um 17 Uhr (Jugend) und 19 Uhr (Erwachsene) in der Kulturscheune Flörsheim.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Oft eher versifft statt einladend
1 Woche 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert