Home | Flörsheimer Zeitung | Flörsheim

Waldwege werden instandgesetzt

Waldbesucher werden gebeten, Sperrungen zu beachten

Im Hofheimer Wald sind wieder Wegebauarbeiten im vollen Gange. Grundinstandgesetzt werden die Verlängerung der Vincenzstraße, die Verlängerung des Eselsweges in der Gemarkung Marxheim, der Bahnweg in Richtung Langenhain, der Grenzweg zur Gundelhard und die Verlängerung des Dr.-Heimen-Weges am Kapellenberg. Spaziergänger, Jogger und Radler werden gebeten, zur eigenen Sicherheit Sperrungen zu beachten und um die Arbeiten „einen Bogen zu machen“, denn es sind große Maschinen und Lastwagen im Einsatz.

Mit Hilfe eines Baggers werden zunächst schadhafte Verrohrungen unterhalb der Wege erneuert. Dann kommt ein sogenannter Grader, der die Wegegräben wieder herstellt und den Weg in Form bringt. Schließlich bringen Lastwagen das Material für die Oberfläche, das von einer großen Walze verdichtet wird. Zuletzt werden die Wege abgesandet, damit es sich besser laufen und Fahrrad fahren lässt. Am Ende der Arbeiten muss sich das Material „setzen“, damit der Wegekörper stabil wird. Deshalb werden die Verlängerung des Eselsweges und der Bahnweg für mehrere Wochen gesperrt.

Alle Waldbesucher werden gebeten, diese Sperrungen zu beachten.

Der Breckenheimer Weg, Grenzweg zur Gundelhard, und die Verlängerung des Dr.-Heimen-Weges können nicht gesperrt werden. Hier ist die Bitte, dass Reiter diese Wege mehrere Wochen nicht nutzen und Fahrradfahrer behutsam unterwegs sind, zum Beispiel keine unnötigen Vollbremsungen machen.

Die Instandsetzung dieser vier Wege auf insgesamt 3,5 Kilometer Länge kostet die Stadt Hofheim rund 60.000 Euro. Davon werden allerdings zu 40 Prozent vom Land gefördert.

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert