Home | Flörsheimer Zeitung | Sport

Großer Heimspieltag in Kelsterbach HSG MainHandballjugend: Älteste und jüngste Mädchenmannschaften erfolgreich

HSG MainHandballjugend: Älteste und jüngste Mädchenmannschaften erfolgreich

Während die Jungenteams am vergangenen Wochenende alle eine Niederlage – zum Teil nur sehr knapp – hinnehmen mussten, konnten zwei der vier Mädchenteams ihre Spiele klar gewinnen und sich in den Tabellen ihrer Spielklassen oben festsetzen. Dem großen Heimspieltag in Kelsterbach mit fünf Spielen standen gerade einmal drei Auswärtsspiele entgegen. Das Spiel der männlichen E-Jugend wurde vom Gegner auf den 15. Dezember verlegt. Dabei verlor die m. B-Jugend etwas enttäuschend in Wiesbaden und auch der m. A-Jugend gelang es in Nordenstadt nicht, endlich die ersten Doppelpunkte einzufahren. Erfolgreich präsentierte sich erneut die w. B-Jugend der HSG, die in Goldstein klar gewann. Eine knappe Niederlage musste die m. D-Jugend zu Hause gegen den TV Erbenheim einstecken. Klar das Nachsehen hatten erneut die m. C-Jugend gegen den Gast aus Bad Camberg und die C- und D-Mädchen, die chancenlos dem Gegner die Punkte überlassen mussten. Dass für die beiden Mädchenspiele wieder einmal kein Schiedsrichter erschienen ist und die Partien von Vereinsvertretern aus Münster und MainHandball gepfiffen wurden, trug aber nicht zu dem Ausgang der Spiele bei.

w. B-Jgd.: HSG Goldstein/Schwanheim - HSG MainHandball 11:22 (6:13) -

In einem relativ emotionslosen und laut Trainer der HSG MainHandball körperlos geführten Spiel setzten sich die Mädchen der HSG MainHandball klar und deutlich durch. Bereits zur Halbzeit war die Partie entschieden, die gut und gerne noch deutlicher ausfallen hätte müssen. Die MainHandballerinnen waren der Heimmannschaft in allen Belangen überlegen und profitierten von vielen individuellen Aktionen ihrer technisch überlegenen Spielerinnen. Die Abwehr hatte mit den harmlosen Gegnerinnen kaum Mühe und kam zu einfachen Ballbesitzen, die auch im Überlaufangriff erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Mit diesem Sieg setzen die jungen Damen ihre erfolgreiche Saison fort und nehmen momentan den zweiten Platz in der Tabelle ein. Am kommenden Wochenende geht es nun in einer sicher ganz anderen Partie gegen die HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim darum, zu zeigen, was die letzten Siege wert waren.

Es spielten: Jana Seifert (Tor), Chiara Junker (5), Marinela Nicolae (9/1), Maja Tovilo (1), Lena Schwabe, Katarina Kresovic, Tiziana Krone (5/1), Viktoria Vranjkovic (1).

w. E-Jgd.: HSG MainHandball - JSG Gonzenheim/Obereschbach 5:0 -

Auch im zweiten Spiel nach den Herbstferien hat sich die jüngste Mädchenmannschaft der HSG MainHandball schadlos gehalten und war erneut siegreich. Wieder nur mit sieben Spielerinnen angetreten, war das Wechseln im Team nur bedingt möglich. In einem sehr fairen Spiel trafen zwei agile Mannschaften aufeinander. In der ersten Halbzeit taten sich die Hausherrinnen wieder einmal mit dem Torewerfen sehr schwer und kamen trotz Überlegenheit im Angriff nicht so richtig frei zum Wurf. Dies bereitet den Mädchen immer noch große Probleme. Zu lange dauert das Umsetzen vom Prellen in den Wurf. Erst nach einigen Umstellungen gelangen die ersten Tore. Die Gäste hielten, wenn der Ball in den Angriff kam, gut dagegen und setzen sich einige Male frei durch und kamen ihrerseits bis zur Pause auf vier Tore. Zur Halbzeit lag die Heimmannschaft knapp in Führung (5:4 – 15:12).

Die eigentlich nicht so gern gespielte Spielform der zweiten Halbzeit im 6:6 brachte dann aber die Entscheidung. Die Gegnerinnen, die ebenfalls nur mit einer Auswechselspielerin personell kaum besser besetzt waren, zeigten sich in der Chancenverwertung großzügig und hatten zudem einen Torschützen weniger. Die HSG-Kids, trotz fehlender Auswechselalternativen, kämpften bravourös und brachten den Ball schnell in den Angriff. Hier gab die torhungrige Rania Aarab den Ausschlag, die nach drei Toren in der ersten Halbzeit noch viermal traf. Wenn es den Mädchen noch gelingt, den Ball früher an eine besser positionierte Mitspielerin zu passen, können noch mehr Tore geworfen werden. Dennoch ist die Laufbereitschaft und der Einsatz vorbildlich, alle geben ihr Bestes. Mit vier Torschützinnen wurde wieder die Anzahl des letzten Spieles von den gleichen Spielerinnen erreicht und das Spiel endete mit 52:18. Im Tor wechselten sich Julie Oberreiter und Reyhana Boujana ab, die sich ebenfalls auszeichnen konnten.

Es spielten: Reyhana Boujana (Tor/Feld/2), Julie Oberreiter (Tor/Feld), Rania Aarab (7), Alina Jeyna (2), Erisa Rrahmani, Charlotte Gaßner, Gemma D‘Ambrosio (2).

w. C-Jgd.: HSG MainHandball - HSG Breckenheim/Wallau/Massenh. 17:29 (4:16) -

Im Spiel gegen die neue HSG Breckenheim/Wallau/Massenh. hatten die C-Mädchen zum Glück wieder Unterstützung aus der zuvor spielenden w. D-Jugend. Allerdings war die Gastmannschaft klar überlegen und ließ dies vor allem in der ersten Halbzeit deutlich werden. Ein ums andere Mal setzten sich die Gäste gegen die sehr offensiv ausgerichtete Abwehr der MainHandballerinnen durch und nutzten ihre besseren technischen und zum Teil auch körperliche Fähigkeiten. Die offensive Abwehr stand zwar oft gut, doch oft alleine im 1 gegen 1, zudem blieb viel Platz zum Einlaufen und auch der Raum für die starke Kreisläuferin der Gegner war dadurch zu groß. Hier waren auch die beiden Torleute Tasnim Boujana und Merima Mehonic machtlos. Im Angriff agierten die jungen Damen zu unbeweglich und versuchten oft nur mit Ball einzulaufen. Wenn doch einmal ohne Ball gelaufen wurde, wurde es auch gleich gefährlich. Gerade in der ersten Halbzeit konnte sich die gute Gästetorfrau auszeichnen und einige eigentlich hundertprozentige Chancen abwehren. So blieb es bis zur Halbzeit bei mageren vier Toren.

In der zweiten Halbzeit stellten sich die MainHandballerinnen besser auf die Gegner ein. Die Abwehr begann mehr auszuhelfen und zu schieben, so dass die Gegnerinnen nicht mehr so oft frei zum Wurf kamen. Auch der Angriff funktionierte auf einmal besser und die Tore fielen. Die Spielerinnen bewegten sich mehr ohne Ball und vor allem Melina Simon nutze die sich ihr bietenden Chancen. Erfreulich, dass so die zweite Halbzeit ausgeglichen gestaltet werden konnte und noch 13 Tore erzielt wurden.

Es spielten: Tasnim Boujana (Tor/Feld/1), Merima Mehonic (Tor/Feld/3), Melina Simon (8/1), Alina Corovic (1), Carlotta Schürings, Johanna Gaßner (2), Angelina Seeger (1), Tamara Kresovic (1), Anissa Yaagoubi, Roza Öz.

Weitere Ergebnisse

  • m. B-Jgd.: HSG VFR/Eintr. Wiesbaden - HSG MainHandball 21:16 (9:8)
  • m. D-Jgd.: HSG MainHandball - TV Erbenheim 18:21 (9:11)
  • m. A-Jgd.: TuS Nordenstadt - HSG MainHandball 31:26 (15:12)
  • m. C-Jgd.: HSG MainHandball - SV Bad Camberg 12:36 (5:20)
  • w. D-Jgd.: HSG MainHandball - TSG Münster 14:34 (5:14)

Vorschau

Samstag, 9. November:

  • 14.30 Uhr: HSG MainHandball - HSG Goldst./Schwanheim 2 (m. E-Jgd.)
  • 15.30 Uhr: JSG Eltv./GW Wiesbaden 2 - HSG MainHandball (w. D-Jgd.)
  • 16.00 Uhr: HSG MainHandball - HSG Breckenh./Wallau/Massenh. (w. B-Jgd.)

Beide Heimspiele in Raunheim, Anne-Frank-Schule.

  • 19.00 Uhr: HSG MainHandball - TG Schierstein m. A-Jgd. (In Flörsheim, Stauffenberghalle.)

Sonntag, 10. November:

  • 11.00 Uhr: JSG Dortelw./Bergen-Enk./Bad Vilbel-HSG MainHandball (w. E-Jgd.)
  • 12.45 Uhr: JSG EppLa 2 - HSG MainHandball (m. C-Jgd.)
  • 14.00 Uhr: HSG MainHandball - JSG Eltville/Rüdesheim (m. B-Jgd.)
  • 15.00 Uhr: PSV GW Wiesbaden - HSG MainHandball (m. D-Jgd.)
  • 16.00 Uhr: HSG MainHandball - TSG Oberursel 2 (Herren 1)
  • 18.00 Uhr: HSG MainHandball - TV Hofheim (Damen)

Alle Heimspiele sonntags in Flörsheim, Stauffenberghalle.

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert