Home | Hattersheimer Stadtanzeiger | Hattersheim

Eine absolute Könnerin

Die neue Dirigentin Esther Hock lobt die stimmliche Qualität der CGH

HATTERSHEIM (idl) – Nach der einvernehmlichen Trennung von Dirigent Manfred Bender im Sommer vergangenen Jahres war man bei der Hattersheimer Chorgemeinschaft (CGH) auf der Suche nach einem passenden Nachfolger.

 

Das Unterfangen sollte sich als ausgesprochen schwierig erweisen. „Einen guten und vor allen Dingen passenden Dirigenten zu finden, stellte die Vorstandsmitglieder vor eine gewaltige Aufgabe“, erinnert sich CGH-Vorsitzende Eva Windel an die zurückliegenden Wochen. Viele Gespräche wurden geführt, Kontakte aufgenommen. „Dabei scheiterte ein Engagement nicht am gegenseitigen Interesse, sondern am Terminplan. Die Damen und Herren hatten schlicht und ergreifend keine Kapazitäten mehr frei“, berichtet die aktive Sängerin und Vorsitzende.
Wie so oft im Leben kam der Zufall zu Hilfe. Bei einem Konzert der CGH in Eddersheim lernte man die langjährige Dirigentin des Evangelischen Gemeindechores Eddersheim Esther Hock kennen. „Sie trug ein T-Shirt mit der Aufschrift ‚Wir proben donnerstags'“, schildert Eva Windel die erste Begegnung. „Da habe ich sie gefragt, ob sie an unserem Probeabend, also dienstags, noch Zeit hat.“ Tatsächlich, Esther Hock hatte Zeit, schnell war ein Termin für ein Probedirigat vereinbart. „Man kann ohne zu übertreiben sagen, dass die Chemie von Anfang an gestimmt hat“, freut sich die CGH-Vorsitzende über den „Glücksgriff“.
Die neue Dirigentin freut sich nach den ersten gemeinsamen Proben ebenfalls auf die Zusammenarbeit mit dem Hattersheimer Traditionschor und den aktuell 40 aktiven Sängerinnen und Sängern. Esther Hock studierte Opern- und Konzertgesang, Gesangspädagogik sowie Musik und Französisch für das Lehramt an Gymnasien in Mainz und Karlsruhe. Die Sopranistin ist zur Zeit als Gast am Staatstheater Braunschweig engagiert und singt seit 2008 im Ensemble des Papageno-Musiktheaters Frankfurt. Außerdem stand sie in zahlreichen Produktionen der Opernschule Karlsruhe, der Jungen Oper Rhein-Main Wiesbaden und der Opernwerkstatt Köln auf der Bühne. Darüber hinaus ist sie mehrfache Preisträgerin des internationalen Gesangswettbewerbs der Kammeroper Rheinsberg. Als Konzert-Solistin arbeitet sie mit verschiedenen Chören und Ensembles zusammen und war unter anderem in „Carmina Burana“ von Carl Orff, in Haydns „Schöpfung“ und „Jahreszeiten“ sowie in Mendelssohns „Elias“ zu hören. Neben ihrer Tätigkeit im Bereich Musiktheater und Konzert steht sie regelmäßig bei Chanson-Abenden auf der Bühne. Seit 2003 leitet Esther Hock den Eddersheimer Gemeindechor und unterrichtet Stimmbildung und Gesang privat und an der Musikschule in Ingelheim. Außerdem arbeitet sie mit verschiedenen Chören und Ensembles regelmäßig als Stimmbildnerin.
„Eine absolute Könnerin“, schwärmt Eva Windel. Die engagierte junge Dame hat sich in Absprache mit den Aktiven einiges vorgenommen. „Potenzial ist reichlich vorhanden“, lobt Esther Hock die musikalische und stimmliche Qualität ihres neuen Chores. Einen radikalen Umbruch wird es mit der 30-jährigen Dirigentin nicht geben, gleichwohl hat sie sich vorgenommen, das Repertoire der Chorgemeinschaft behutsam zu ergänzen. „Mein Wunsch ist, ein breitgefächertes Repertoire zu erarbeiten, das den Chor auch für jüngere Menschen mit Spaß an der Musik interessant macht“, so Esther Hock. „Im Bereich von Gospel oder auch Musical gibt es reichlich Literatur, die musikalisch anspruchsvoll, aber eben auch populär ist“, weiß sie zudem aus ihrer persönlichen langjährigen Erfahrung und kann sich gut vorstellen, das Angebot der CGH um einen Projektchor zu erweitern.
Spätestens im Sommer dieses Jahres, beim traditionellen Sommerfest der CGH, werden sich Chor und Dirigentin zum ersten Mal gemeinsam öffentlich präsentieren.
Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Leinen los! – Vorsicht Tretminen!
1 Woche 6 Tage
Neues vom „Hochsitz“
2 Wochen 4 Tage
Völlig am Kunden vorbei
2 Wochen 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert