Home | Hattersheimer Stadtanzeiger | Leserbriefe

Bedauerlicherweise keine Information

Bereits am Mittwoch, 6. Dezember, erreichte die Redaktion bezüglich der Umbettung der auf dem alten Eddersheimer Friedhof geborgenen Gebeine nachfolgende Zuschrift.

Die Wiederbestattung einer unbekannten Anzahl Verstorbener ist vergangene Woche insgeheim erfolgt. Auf dem neuen Eddersheimer Friedhof an der Grundschule Weißer Stein befindet sich ein kleines, frisch zugeschüttetes Massengrab von circa 5 mal 1,5 Metern. 

Eine Information der Eddersheimer Bevölkerung fand zu unserem Bedauern nicht statt. Seit Monaten haben wir auf die von Herrn Schindling angekündigte würdevolle Wiederbestattung der Toten von der Bahnhofstraße 1 gewartet. Auf einer kleinen, sehr profan gehaltenen Gedenkstele wird unter dem ehemaligen Eddersheimer Amtssiegel darauf hingewiesen: Hier ruhen die Gebeine vom Totenhof an der Straße, der alten Bezeichnung des Friedhofs Bahnhofstraße 1. Es gibt weder Blumen noch Kränze. Weder auf der Homepage der Stadt noch der Gemeinde (www.stmartinus.org) wurden die Bürger und Gläubigen auf die Umbettung hingewiesen.

Frank Wolf, Eddersheim

Durchschnitt: 4.1 (7 Bewertungen)
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert