Home | Hattersheimer Stadtanzeiger | Rund um Hattersheim

Ehre den Jubilaren, Kuchen für alle

Das „Café Gemütlichkeit“ des Liederkranz-Eintracht bot ein buntes Programm für Alt und Jung

EDDERSHEIM (idl) – Zu seinem traditionellen herbstlichen Stelldichein unter dem Motto „Café Gemütlichkeit“ lud der Gesangverein Liederkranz-Eintracht am vergangenen Sonntag Mitglieder und Freunde in den Saal der Eddersheimer Bürgerstuben ein. Vorsitzende Renate Wolf durfte sich über ein volles Haus freuen, die Gäste über ein buntgemischtes Show- und Unterhaltungsprogramm, das Aktive des Vereins gestalteten.

 

Eröffnet wurde der Familiennachmittag von den jüngsten Aktiven. Nach dem vielbeklatschten Auftritt des „Zwergenchors“ bewiesen der Kinderchor „Liederkränzchen“ und die flotten „Funky Voices“, dass man in Sachen Nachwuchsarbeit ganz hervorragend aufgestellt ist.
Für praktisch alle Altersgruppen und Interessen findet sich ein Angebot. Denn außer dem Chorgesang bietet der Verein auch tanzbegeisterten jungen Damen eine Plattform: mit den Gruppen „Sweetie Stars“, „Sugar Babies“ und der Showtanzgruppe „Candy Girls“.
Auch bei den älteren Semestern ist Vielseitigkeit angesagt, was die Auftritte des gesanglich traditionell orientierten gemischten Chors und der Gruppe „Gospel for Fun“ bei ihren Auftritten belegten.
Seit vielen Jahren bietet das Café Gemütlichkeit einen würdigen, festlichen Rahmen für die Ehrung der Vereinsjubilare. 
Für 40 Jahre passive Mitgliedschaft wurden am Sonntagnachmittag Wilhelm Jonas, Emmy Schneider und Marianne Tschich ausgezeichnet.
Ebenfalls seit vier Jahrzehnten mit von der Partie sind die aktiven Mitglieder Hannelore Hillebrand und Irene Schoßland.
Bereits seit einem halben Jahrhundert halten die fördernden Mitglieder Edgar Ramp und Bertram Weber dem Verein die Treue.
Der Sitzungspräsident der Eddersheimer Kümmeldrescher, Heinz Hillebrand, freute sich über seine Auszeichnungen angesichts von 50 Jahren aktiver Mitgliedschaft beim Liederkranz. Heinz Hillebrand gehörte über viele Jahre dem Vorstand des Vereins an, leitet seit 1993 in seiner unnachahmlichen Art die Fastnachtssitzungen und ist aktives Chormitglied. Bürgermeisterin Antje Köster schloss sich den Glückwünschen des Vereins und des Sängerkreises Main-Taunus an und gratulierte dem verdienten Jubilar mit einer Ehrenurkunde.
Wenn Heinz Hillebrand ein „Urgestein“ des Eddersheimer Gesangvereins ist, muss man sich für Erich Stapf einen anderen Superlativ suchen. Seit sensationellen 65 Jahren ist Erich Stapf ein „Hansdampf in allen Gassen“. 
Seine Verdienste und Aktivitäten aufzuzählen würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Fast vierzig Jahre lang – von 1948 bis 1986 – war Erich Stapf als Schatzmeister für die Finanzen des Vereins zuständig. 1986 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Im vergangenen Jahr feierte er sein 65-jähriges Bühnenjubiläum als aktiver Fastnachter, dessen launige Büttenreden zu einem echten Markenzeichen der Eddersheimer Saalfastnacht wurden. Klar, dass der aktive Sänger von den Gästen mit einem lang anhaltenden Applaus bedacht wurde.
Apropos Markenzeichen: Um ein solches handelt es sich auch beim Kuchenbüfett des Café Gemütlichkeit, das mit Fug und Recht einen legendären Ruf besitzt. Die von Vereinsmitgliedern selbstgebackenen Kuchen und Torten gingen am Samstag mal wieder weg wie die sprichwörtlich „warmen Semmeln.“
Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert