Home | Hochheimer Anzeiger | Hochheim

Kleine Forscher ganz groß

Mehr als 750 Kinder besuchten die VDI-Technikmesse in der Stadthalle


FLÖRSHEIM (drh)–Wird Physik und Chemieunterricht
von vielen im Schulalltag gehasst,
zeigten sich die Naturwissenschaften
auf dem zweitenExperimentiertag des Verbandes
Deutscher Ingenieure (VDI) von einer
ganz anderen Seite. Voller Neugierde begaben
sich Kindergarten- und Schulkinder auf Entdeckungsreise
in die Welt der Technik.
Die Bandbreite an Mitmachaktionen reichte
vomAusprobieren einfacher Siebtechniken für
Kindergartenkinder bis hin zu komplexenVersuchsaufbauten,
wo mit Hilfe von Druckentzug
Wasser in Eis verwandelt wurde.
Über 750 Kinder im Alter zwischen vier und
zwölf Jahren besuchten die Messe, zu der sich
große Industriekonzerne wie Bilfinger Berger,
Schott und Opel ebenso Experimente haben
einfallen lassen wie zahlreiche Technikspielzeughersteller,
die Fachhochschule Bingen,
die Ingenieurkammer Hessen oder die Erzieherinnen
der Stadt Flörsheim. Die Fahrzeugdummies
von Opel wurden beispielsweise genutzt,
um die Schlagkraft der Kinder zu messen,
und am städtischen Stand zeigten die Erzieherinnen
die unterschiedliche Rieselfähigkeit
von Sand in Reagenzgläsern. „Die Rückmeldungen
der Firmen könnte besser sein.
Schließlich geht es um die Zukunft der Betriebe“,
so Heinz-Ulrich Vetter, Pressesprecher
vom VDI.
Der Ingenieurverband rief 2009 einen Kinder-
Technik-Club ins Leben, um aktiv gegen
den schwindenden Fachkräftemangel anzugehen.
Schon im Kindergartenalter müsste der
Verein ansetzen, um eineTechnikbegeisterung
zu wecken, die später einmal in einem Ingenieurstudium
münden könne. Der Experimentiertag
selbst aber könne nur Impulse für ein
allgemeines Technikinteresse geben. Für die
Kinder und Jugendlichen bedeute die zweite
Auflage eine willkommene Abwechslung im
Kindergarten- und Schulalltag.
Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert