Home | Krifteler Nachrichten | Rund um Kriftel

Singen für den Frieden Sternsingeraktion von St. Vitus im Krifteler Rat- und Bürgerhaus

Gut gestimmt: Franz Jirasek und die Sternsinger mit Betreuer

Sternsingeraktion von St. Vitus im Krifteler Rat- und Bürgerhaus

„Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ – so lautet das Leitwort der Aktion Dreikönigssingen 2020. Am vergangenen Montag waren die Sternsinger auch in Kriftel unterwegs. Insgesamt über 30 Kinder nebst Betreuern wurden von Gemeindereferentin Christine Krempel ausgesendet. Acht Kinder brachten als Botschafter den Segen für das neue Jahr auch in das Krifteler Rat- und Bürgerhaus.

Kinder engagieren sich für Kinder

Die Aktion Dreikönigssingen zeigt alljährlich, wie wichtig es ist, friedlich und unvoreingenommen miteinander umzugehen. Sie ermutigt Kinder und Jugendliche, selbst aktiv zu einem friedlichen Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion beizutragen. Seit 1959 wird die Aktion Jahr für Jahr durchgeführt. Mittlerweile ist das Dreikönigssingen sogar die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für andere Kinder in Not einsetzen. Etwa 1,14 Milliarden Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart bereits ein, mehr als 74.400 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in all den Jahren mit den Spendengeldern gefördert. Im vergangenen Jahr konnten die Mädchen und Jungen aus insgesamt 10.226 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten etwa 50,2 Millionen Euro an Spendengeldern sammeln.

In Deutschland ziehen nach dem Jahreswechsel etwa 300.000 Mädchen und Jungen in allen 27 Bistümern als Sternsinger durch die Wohnsiedlungen, um Spenden zu sammeln. Traditionsgemäß schreiben sie mit Kreide das Zeichen "20*C+M+B+20" über die Türen: „Christus mansionem benedicat“ - „Christus segne dieses Haus". Der Stern steht für den Stern von Bethlehem, dem die Sterndeuter auf dem Weg zur Krippe gefolgt sind. Die drei Kreuze sind Zeichen für den Segen: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Die Zahlen zeigen das jeweilige Jahr an.

Getragen wird die Aktion vom Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Empfang im Rat- und Bürgerhaus

Herzlich empfangen wurden die Sternsinger im Rathaus vom Ersten Beigeordneten Franz Jirasek, der die Aktion mit einer Spende unterstützte. Für St. Vitus haben die Krifteler insgesamt 3.600 Euro gespendet. Die Kinder sprachen Grüße und Segenswünsche aus und sangen „Wir kommen daher aus dem Morgenland“.

„Auf Weihrauch haben wir dieses Jahr im Rathaus verzichtet“, erklärt Betreuer Alexander Schulze, „wir wussten nicht, wie sensibel die Brandmelder reagieren würden“. Franz Jirasek bedankte sich herzlich für das Kommen, auch bei den Begleitern der Kinder. Er selbst sei vor vielen Jahren auch als Sternsinger von Haus zu Haus gezogen und befürworte die Bedeutung.

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert