Home | Lokal-Anzeiger | Bischofsheim

Nur Verkehrstaugliches kommt zum Verkauf

Rund 40 Fahrräder suchten beim Flohmarkt in der Kita Birkenweg einen neuen Besitzer

Rechtzeitig vor Ort sein, das ist empfehlenswert beim Fahrradflohmarkt der Kita Birkenweg, denn die besten Stücke finden sofort Abnehmer.
(Foto: Engert)

BISCHOFSHEIM (me) – Zum fünften Mal schon veranstaltete die Kita Birkenweg den Fahrrad-Flohmarkt, bereits vor der Öffnung sammelten sich Kaufinteressierte vor dem Kindergarten. Da bei einem solchen Anlass immer eine Kuchentheke dabei ist, konnten sich die Interessenten schon mal vorab mit Kuchen – gebacken von den Mitgliedern des Fördervereins – und Kaffee stärken. Viele nahmen auch Kuchen mit nach Hause, sodass die Theke am Ende total geplündert war. Es wurden Autokennzeichen aus Mainz, Wiesbaden und Frankfurt gesichtet. Das zeigt das große Interesse, denn solch einen Flohmarkt gibt es im Umkreis nicht.

Innerhalb kürzester Zeit war mehr als die Hälfte der rund 40 angebotenen fahrbaren Untersätze, wie Fahrräder, Roller, Laufräder, Dreiräder und Tretautos, aber auch Kindersitze und Helme bereits verkauft. Die Fahrräder können von den Verkäufern am Freitagnachmittag zur Kita gebracht werden, die Preise werden von den Verkäufern selbst festgesetzt – zehn Prozent der eingenommenen Summe gehen an den Förderverein. Sind die Fahrzeuge verkauft, kann man am Samstag nach dem Flohmarkt das Geld abholen oder man nimmt das Fahrzeug wieder mit. Organisiert wird das Ganze vom Kita-Förderverein. Der achtet darauf, dass die Fahrräder verkehrstauglich sind – angenommen werden jedoch nur Räder bis 26 Zoll – und dass auch die Käufer beraten werden können, was etwa die Größe des Fahrrades anbelangt. Dieses Mal war sogar ein Kinderwagen dabei.

Im Januar 2013 wurde der Förderverein gegründet, um den Kindergarten materiell, finanziell und ideell zu unterstützen. Der Erlös der Aktionen wurde und wird für das Außengelände verwendet, außerdem wurden neue CD-Player angeschafft, ein neues Laptop soll besorgt werden, um den Eltern bei den Elternabenden zu demonstrieren, was die Kinder so machen. Das neue Projekt ist die Neugestaltung der Kletterlandschaft, wie die erste Vorsitzende Ines Claus berichtete. Aber wie das so ist, gibt es auch weiterhin viel zu tun. Das spricht natürlich für eine Wiederholung im Frühjahr 2018.

Die Öffnungszeiten wurden auf eineinhalb Stunden reduziert, denn man hat die Erfahrung gemacht, dass alles in der ersten Stunde passiert. Ein Teil des Erlöses wird für die Abschlussfahrt der Schukis (zukünftige Schulkinder, die 2017 in die Schule kommen) dazugegeben, damit die Fahrt für die einzelnen Kinder nicht zu teuer wird. Diese geht auch dieses Jahr nach Speyer und dauert zwei Tage. Übernachtet wird in einer Jugendherberge, begleitet werden die Kinder von zwei Erzieherinnen. Die Kita Birkenweg ist der einzige Kindergarten, der so einen Ausflug mit Übernachtung unternimmt Die Aktivitäten des Vereins können auch auf Twitter und Facebook verfolgt werden. Der erste Förderverein eines Bischofsheimer Kindergartens ist seit Juli 2013 als gemeinnützig anerkannt. 
Die Motivation ist einfach: Es geht um die Kinder, die in der Kita durch frühkindliche Bildung und Erziehung bereits eine wesentliche Weichenstellung für ihren weiteren Lebensweg erhalten und das Erzieherteam ist mit Leib und Seele dabei.

Dafür dankt der Förderverein und will mit seinem Engagement diese Arbeit immer wieder neu wertschätzen. Durch Eigenverantwortung wollen die Mitglieder des Vereins sich in die Pflicht nehmen und die Kita mit ihren Aktionen unterstützen. 
Es ist gut, dass sich immer wieder engagierte Menschen finden, die ehrenamtlich etwas bewegen wollen und auch tun und somit die Gemeinde entlasten.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Vom Gymnasium zur kath. Pfarrgruppe
1 Woche 6 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert