Home | Lokal-Anzeiger | Sport

Erfolgreicher Start in die Medenrunde

Die erfolgreiche Herren-65-Mannschaft der Sportvereinigung 07 Bischofsheim von links nach rechts: Ernst Engel, Eric Eichberger, Rolf Thöne, Hans Barth und Gerhard Warobioff.

BISCHOFSHEIM (vb/ee) – Das war ein Auftakt nach Maß: Alle drei Bischofsheimer Top-Teams konnten den ersten Spieltag der neuen Medenrunde mit souveränen Erfolgen abschließen. In der Bezirksliga siegten die Herren 65 bereits am Mittwoch gegen die SG FCA Darmstadt/RW Wixhausen. Am Samstag folgten dann die Herren 60, die in der Gruppenliga Hessen starten, mit einem Sieg gegen die SV Dreieichenhain sowie die in der Bezirksoberliga startenden Damen 40, die eindrucksvoll gegen die TG 75 Darmstadt punkteten.


Herren 65 siegen 10:4 in Darmstadt

Mit einem Spiel am Mittwoch eröffneten die Herren 65 die Medenrunde der Erwachsenen. In einem Auswärtsspiel stand mit der SG FCA Darmstadt/RW Wixhausen gleich ein unbequemer Gegner auf dem Programm. Während Gerhard Warobioff auf 1 und Eric Eichberger auf Position 3 knapp ihre Einzel verloren, wobei sich Eichberger erst im Tie-Break des dritten Satzes geschlagen geben musste, konnten Ernst Engel und Hans Barth ihre Einzel jeweils sicher in zwei Sätzen gewinnen. Somit sollte die Entscheidung wieder einmal in den Doppeln fallen. Trotz Rückstand beider Bischofsheimer Teams konnten Barth/Warobioff und Engel/Thöne den Spieß umdrehen und gewannen letztendlich verdient mit 6:4 und 6:2 sowie 6:3 und 6:2 und sorgten für den 10:4-Erfolg für die SV 07.


Herren 60 punkten 9:5 in Dreieichenhain

Für die auf Landesebene spielenden Herren 60 war der erste Spieltag gleich von Erfolg gekrönt. Nach einem spannenden Spielverlauf konnte das Team von Sigi Nagl gleich den ersten Sieg einheimsen. Die an Position 1 und 2 gesetzten Udo Reinheimer und Rudi Isbrecht konnten ihre Einzel klar mit 6:1 und 6:3 bzw. 6:0 und 6:1 gewinnen während der durch Erkältung geschwächte Karl Heinz Emig erneut einmal bewies, dass er ein Kämpferherz hat: Nach einem 0:5-Rückstand im ersten Satz endete dieser mit 4:6. Der zweite Satz ging dann mit 6:3 an Emig und der dritte Satz geriet nun zum Krimi. Nach einer 9:2-Führung im Champions-Tie-Break holte der Gegner acht Punkte in Folge, den Matchball wehrte Emig ab und machte die nächsten beiden Punkte zum verdienten 12:10-Endstand. Im Doppel siegten dann noch Udo Reinheimer und Rudi Isbrecht sicher mit 6:1 und 6:2 und machten den 9:5-Sieg und den 2. Tabellenplatz für die SV 07 perfekt.


Sicherer 19:2-Heimsieg der Damen 40

gegen TG 1875 Darmstadt

Einen verdienten 19:2-Erfolg feierten die in der Bezirksoberliga spielenden Damen 40 gegen die TG 1875 Darmstadt und konnten damit ihren Anspruch auf eine gute Platzierung in der diesjährigen Medenrunde unterstreichen. Bereits in den Einzeln legten Ingrid Berndt mit 6:2 und 6:3, Sonja Engel mit 6:2 und 6:2, Martina Laun-Rauschkolb mit 6:0 und 6:1 sowie Martina Auth mit 6:0 und 6:1 vor und verbuchten die ersten acht Punkte. Das abschließende Einzel der an Position 1 gesetzten Ute von Klitzing wurde zur Nervensache. Nach einem 2:6 im ersten Satz erkämpfte sich Ute von Klitzing ein 6:3 und ließ im entscheidenden dritten Satz mit 6:2 nichts mehr anbrennen und sorgte somit für weitere zwei Punkte. Die anschließenden Doppel gingen alle an die Bischofsheimerinnen, wobei von Klitzing/Laun-Rauschkolb, Berndt/Engel und Auth/Schneider-Cwiek punkteten.  (Foto: privat)

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Kontrollen
3 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert