HSG gibt Sieg aus der Hand Bezirksoberliga: HSG Hochheim/Wicker - TSG Eppstein 24:26 (13:13)

Bezirksoberliga: HSG Hochheim/Wicker - TSG Eppstein 24:26 (13:13)

Beim ersten Heimspiel in der Hochheimer Halle für die 1. Mannschaft der HSG Hochheim/Wicker in der Saison 2019/2020 hieß der Gegner TSG Eppstein, der in der Vorsaison aus der Landesliga abstieg und den Saisonerwartungen mit drei Niederlagen hinterherläuft. Für die HSG galt es die Erfolgsserie von nun schon sechs Siegen aufrecht zu erhalten und weiterhin Druck auf die Tabellenspitze auszuüben.

In der ersten Halbzeit stand die Abwehr der HSG, Erfolgsgarant der letzten Wochen, erneut gut und machte es den körperlich unterlegenen, aber dafür flinkeren Eppsteinern schwer Abschlüsse zu finden. Jedoch hatte auch die HSG Schwierigkeiten im Angriff, da das Team von Martin Reuter mit der 5:1-Deckung der Eppsteiner zu schaffen hatte und dadurch das Angriffsspiel nicht wirklich in Schwung kam. So konnten die HoWis zwar kurzzeitig durch einen Rückraumwurf von David Lühmann in der 14. Minute mit 8:6 in Führung gehen, jedoch hielt diese nicht lange und man ging mit einem Ergebnis von 13:13 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein ähnlicher Spielverlauf ab, nur dass die Eppsteiner nun eine kleine Zwei-Tore-Führung hatten, die die HSG versuchte aufzuholen. Dies gelang auch in der 43. durch ein Tor von Kreisläufer Matthias Ochs, der das Tor zum 19:19-Ausgleich erzielte und im darauffolgenden Angriff die HSG sogar mit 20:19 in Führung bringen konnte. In der 55. Minute führte die HSG mit zwei Toren, da in aufeinanderfolgenden Angriffen die beiden Außenspieler Daniel Michalj und Marc Podesta trafen und die Abwehr gemeinsam mit Torhüter Steve Podesta hielt. Leider brach die bis dahin ordentliche Leistung des Teams von Martin Reuter in der 55. Minute ein, die HSG konnte in den letzten fünf Minuten keinen Treffer mehr erzielen, verspielte den Ball und lud die Gäste aus Eppstein zu Gegenstößen ein. So konnten die Eppsteiner die Siegesserie der HSG beenden und gewannen mit 24:26.

Der einzige Lichtblick des Samstags war, dass der direkte Tabellenkonkurrent aus Münster im Spitzenspiel gegen Tabellenführer Goldstein verlor. Nun ist die HSG zwar punktgleich mit Oberursel, aber immer noch nur einen Punkt vom zweiten Tabellenplatz entfernt.

Kommende Woche spielt die HSG auswärts gegen die MSG Schwarzbach in Kriftel und hofft eine neue Siegesserie starten zu können.

Es spielten: Marc Podesta (8/2), Matthias Ochs (5), Daniel Michalj (3/1), Philipp Helbig (2), David Lühmann (2), Sebastian Fuchs (2/1), Tim Müller (1), Jan-Philippe Hacker (1), Stephan Neidhart, Philipp Schipper, Steve Podesta und Christian Steinke.

Noch keine Bewertungen vorhanden


X