Home | Krifteler Nachrichten | Sport

Wichtige Punkte für 3. Mannschaft TuS - Abt. Tischtennis: Herren 5 verschafft sich Luft im Abstiegskampf / 6. Herren weiter auf Aufstiegskurs

Liam Rodgers konnte mit drei Einzelsiegen überzeugen.

TuS - Abt. Tischtennis: Herren 5 verschafft sich Luft im Abstiegskampf / 6. Herren weiter auf Aufstiegskurs

TuS Kriftel III - TTC Biebrich II 9:2 -

Das Aufeinandertreffen zweier Mannschaften aus dem Mittelfeld der Bezirksoberliga versprach eine spannende Partie zu werden. Leider waren die Gäste nicht in Bestbesetzung angereist und hatten somit keine Chance auf Erfolg. Alle drei Doppel gewann Kriftel jeweils mit 3:0. Einzig Markus Schäfer (1:1) und Andreas Deckert (1:1) mussten sich dem Spitzenspieler der Gäste geschlagen geben. Die anderen Partien gingen alle an Kriftel und somit Stand das Ergebnis mit 9:2 für Kriftel fest. Mit diesem Sieg sollte der Klassenerhalt gesichert sein.

Es spielten: Schäfer (1:1), Deckert (1:1), Brunnhölzl (1:0), Beifuß (1:0), Wrabetz (1:0), Bandlow (1:0), Deckert / Brunnhölzl (1:0), Schäfer / Bandlow (1:0) und Wrabetz / Beifuß (1:0).

Herren 5 im Kampf gegen Abstieg

TuS Kriftel V – Tura Niederhöchstadt 9:1 -

Für die 5. Mannschaft stand ein weiteres richtungsweisendes Spiel im Tabellenkeller der Bezirksklasse an. Nach dem Unentschieden gegen den Tabellenvorletzten Oberursel, sollte gegen den Tabellenletzten Niederhöchstadt ein Sieg her. Diesen Wunsch erfüllte sich die Mannschaft mit souveräner Leistung. In den Doppeln siegten Philipp Plöhn/Herbert Kittel und Benjamin Sander/Mario Staab glatt in drei Sätzen. Alan Hadzikaric/Simon Theobald knackten das gegnerische Spitzendoppel in fünf Sätzen und sorgten so für die 3:0-Führung. In den Einzeln setzte sich der Trend fort und den Krifteler gelangen fünf weitere Erfolge. Nur Simon verlor unglücklich mit 14:16 im vierten Satz. Das war auch der Schlusspunkt der Begegnung, denn der gegnerische Spitzenspieler musste das letzte Spiel verletzungsbedingt aufgegeben.

Mit 9:1 erreichten die Krifteler zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf, denen aber noch weitere Punkte folgen müssen, um den Klassenerhalt frühzeitig zu sichern.

Es spielten: Hadzikaric (2:0), Plöhn (1:0), Sander (1:0), Kittel (1:0), Staab (1:0), Theobald (0:1), Plöhn/Kittel (1:0), Hadzikaric/Theobald (1:0), Sander/Staab (1:0).

6. Herren bleiben auf Aufstiegskurs

TuS Kriftel VI – TSG Sulzbach V 9:1 -

In der Vorrunde wurde die TSG Sulzbach V noch zum Stolperstein für die 6. Herren, welche das Hinspiel personell stark gebeutelt mit 0:10 verlor. Im Rückspiel kam nun die gesamte 2. Jungen 18-Mannschaft zum Einsatz und schon sah alles ganz anders aus. Lange schien das Team sogar auf Kurs zum 10:0-Erfolg, erst im letzten Einzel musste sich Luca Lombardo im fünften Satz geschlagen geben. Mit dem 9:1 sind die 6. Herren weiter klar auf Aufstiegskurs, haben aber noch einige schwere Spiele vor sich. Kommende Woche ist das Team beim TSV Vockenhausen zu Gast, der auf gar keinen Fall zu unterschätzen ist.

Es spielten: Wang (2:0), Lanzano (2:0), Lombardo (1:1), Peter (2:0), Wang/Lanzano (1:0), Lombardo/Peter (1:0).

Ausgeglichene Partie

TSV Vockenhausen - TuS Kriftel VII 5:5 -

Bereits am Montag spielte die 7. Herrenmannschaft der TuS Kriftel auswärts gegen den TSV Vockenhausen. Mit den Doppeln Peter Weiß/Holm Wohlrab und Klaus Grabinger/Meeyen Wang startete Kriftel mit 1:1, wobei Peter Weiß und Holm Wohlrab der Doppelsieg gelang.

Die Einzel waren von Anfang an ausgeglichen. Jeder Spieler holte einen Punkt mit Ausnahme von Holm, der sich an dem Abend schwertat und beide Punkte den Gegnern mit 1:3 und 2:3 lassen musste. Dafür holte Meeyen zwei Punkte für Kriftel, die er mit 3:1 und 3:2 gewann. Ein verdientes Unentschieden auf beiden Seiten mit 5:5 war das Ergebnis.

Es spielten: Weiß (1:1), Wohlrab (0:2), Grabinger (1:1), Wang (2:0), Weiß/Wohlrab (1:0), Grabinger/Wang (0:1).

8. Herren hält gut mit

TuS Kriftel VIII - TG Weilbach 3:7 -

Nach einer deutlichen Klatsche vergangene Woche gegen den Tabellenführer aus Neuenhain rehabilitierte sich die 8. Herren schnell wieder und hielt gegen den Vierten aus Weilbach überraschend stark dagegen. Schon in den Doppeln lieferte das Team um Mannschaftsführer Mario Tridico Massó ab und konnte beide Doppel nahezu ausgeglichen gestalten. Das Doppel um van Bömmel/Vonnemann schaffte es sogar in den Entscheidungssatz, in dem man dann aber leider unterlag. Auch die Einzel verliefen unerwartet gut und so konnte man vorne in Person von Lars Radtke und Mario Tridico Massó jeweils ein Einzel für sich entscheiden, jeweils in einem Krimi im fünften Satz. Auch Rookie Philipp van Bömmel konnte ein Einzel für sich entscheiden - und das in seinem erst zweiten Einsatz für die Mannschaft! Ein Punktgewinn war an diesem Abend jedoch leider nicht drin. Die Leistung wird dem Team weiteres Selbstvertrauen im Kampf um den Klassenerhalt verleihen. Nächste Woche wartet dann bereits die schwierige Aufgabe beim Aufstiegsaspiranten aus Kelkheim.

Es spielten: Radtke (1:1), Tridico Massó (1:1), van Bömmel (1:1), Vonnemann (0:2), Radtke/Tridico Massó (0:1), van Bömmel/Vonnemann (0:1).

Jungen 18-1 unterliegen in Bürstadt

TV Bürstadt – TuS Kriftel Jungen 18-1 3:6 -

Beim Auswärtsspiel in Bürstadt musste die 1. Jungen 18-Mannschaft krankheitsbedingt auf den formstarken Spitzenspieler Alan Hadzikaric verzichten, für den Luca Lombardo einsprang. In den Doppeln lief zunächst gar nichts zusammen, anschließend sorgten Florian Stolz und Marc Lorenz mit zwei durchaus überraschenden Einzelerfolgen für den Ausgleich. Im hinteren Paarkreuz konnte der gerade volljährig gewordene Benni Sander die Niederlage von Luca wettmachen, sodass es zu Halbzeit durchaus vielversprechend 3:3 stand. Leider konnte das Team den Schwung nicht mit in die zweiten Einzel nehmen und so lautete der Endstand 3:6. Angesichts von Alans Ausfall dennoch ein ordentliches Ergebnis.

Nach einer längeren Pause geht es Anfang März mit dem Heimspiel gegen den TTC Heppenheim weiter.

Es spielten: Stolz (1:1), Lorenz (1:1), Sander (1:1), Lombardo (0:1), Lorenz/Sander (0:1), Stolz/Lombardo (0:1).

Jungen 18-2 verlieren Lokalderby

TuS Kriftel Jungen 18-2 – TV Eschborn 1:6 -

Gegen den Tabellenführer in der Verbandsliga hatte es in der Vorrunde noch ein 5:5 gegeben. Diesmal starteten die Eschborner mit zwei Doppelsiegen in die Partie, was die Jungen 18-2 gleich in eine schwierige Position brachte. Auch im vorderen Paarkreuz war für Aaron Wang und Roberto Lanzano nichts zu holen. So war es an Luca Lombardo den ersten und letztlich auch einzigen Punkt einzufahren. Leif Peter und Aaron Wang konnten sich nämlich danach ebenfalls nicht durchsetzen. Somit wartet das Team bereits seit sieben Spielen auf ein Erfolgserlebnis und ist auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. Die nächste Chance haben die Jungen 18-2 kommende Woche beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt.

Es spielten: Wang (0:2), Lanzano (0:1), Lombardo (1:0), Peter (0:1), Wang/Lanzano (0:1), Lombardo/Peter (0:1).

Jungen 18-4: Perfekter Rückrundenstart

Tura Niederhöchstadt – TuS Kriftel Jungen 18-4 0:10 -

Zu ihrem ersten Rückrundenspiel waren die Jungen 18-4 bei der Tura Niederhöchstadt zu Gast. Für Jan Günther sprang Gregor Herrmann ein, der seine Sache perfekt machte und nur im Doppel mit Sonja Römer einen Satz abgeben musste. Sonja hatte in ihren Einzeln ebenfalls keine Probleme und auch Liam Rodgers zeigte eine ganz starke Leistung und konnte alle seine drei Einzel für sich entscheiden. Damit bleibt das Team weiter ungeschlagen und hat noch alle Chancen auf die Meisterschaft

Am Sonntag stand noch das Spitzenspiel bei Tabellenführer Eddersheim an.

Es spielten: Römer (3:0), Herrmann (3:0), Rodgers (3:0), Herrmann/Römer (1:0)

Jungen 18-4 verlieren Spitzenspiel

TSG Eddersheim – TuS Kriftel Jungen 18-4 8:2 -

Am Sonntagnachmittag kam es zum Spitzenspiel in der Kreisklasse zwischen den beiden noch ungeschlagenen Teams, der TSG Eddersheim und unserer 4. Jungen 18-Mannschaft, die sich mit Gregor Herrmann verstärkte. Leider fiel das Ergebnis dann doch recht deutlich für die Gastgeber aus, denn während deren Spitzenspieler nicht zu bezwingen war, erwischte unsere Spitzenfrau Sonja Römer keinen guten Tag und musste drei Niederlagen hinnehmen. Für die einzigen beiden Punkte sorgten so Liam Rodgers und Gregor. Eddersheim hat damit einen wichtigen Schritt zur Meisterschaft gemacht, während es für unser Team nun darum geht den Vizemeister-Titel abzusichern.

Schlag auf Schlag geht es für die Jungen 18-4 mit dem Heimspiel gegen die TG Weilbach weiter.

Es spielten: Römer (0:3), Herrmann (1:1), Rodgers (1:1), Günther (0:2), Herrmann/Römer (0:1).

Noch keine Bewertungen vorhanden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert